Alle Informationen zur neuen Altstadt:

www.domroemer.de

2 Bühnen, 3 Tage: Volles Programm!

So stimmungsvoll wie das architektonische Ensemble aus Neubauten und Rekonstruktionen ist auch das Programm auf unseren Bühnen: Drei Tage lang feiern wir mit historischen Klängen, Theater-Performances und moderner Musik am Main und am Römer die Fertigstellung der Altstadt. Welche Künstler und Bands auftreten, erfahren Sie hier…

Freitag, 28. September

Am Mainufer

Ausstellungen

21:45 Uhr

Sternenbilder (Generalprobe)

Eine Symphonie für die neue Frankfurter Altstadt. Öffentliche Generalprobe am Freitag, 21:45 Uhr, Premiere am Samstag, 21:45 Uhr.

Anlässlich der Eröffnung der neuen Altstadt wird es magisch am nächtlichen Mainufer, wenn hier erstmalig eine Drohnen-Choreografie zu bestaunen ist. Die LED-Quadrocopter spielen die Hauptrolle in einer Inszenierung, bei der Lichtspiel, eigens komponierte Musik und gesprochene Passagen zu einer Hommage an Frankfurt verschmelzen.

Im erzählerischen Zentrum stehen neben herausragenden Persönlichkeiten und Figuren auch Landmarks der Stadt-Identität, die miteinander in den Dialog gebracht werden. Die ikonografische Performance lädt dazu ein, die gelebte Haltung der Stadt in poetischen Sternenbildern zu erfahren: Frankfurt als Ort der Vielfalt und Kaleidoskop von Gegensätzen.

Das Gestaltungskonzept zu »Sternbilder – Eine Symphonie für die Frankfurter Altstadt« stammt vom Gestaltungsstudio Atelier Markgraph, das die Inszenierung in Zusammenarbeit mit bright! und Sky Magic umsetzt.

Das Projekt wird von der Mainova AG, der Lufthansa AG und den Verkehrsbetrieben Frankfurt am Main (VGF) unterstützt.

Achtung! Bei Regen oder starkem Wind kann die Abendinszenierung nicht stattfinden. Ersatztermine werden in diesem Fall kurzfristig bekannt gegeben.

Sonntag, 30. September

Am Mainufer

Mitmachaktion

11:00 - 20:00 Uhr

Infomeile am Main

Auf der Infomeile am Mainkai am Eisernen Steg präsentieren sich:

  • Domgemeinde »Mission–Entwicklung–Frieden«-Gruppe mit dem Netzwerk Eine Welt
  • Eintracht Frankfurt Museum GmbH
  • Frankfurter Allgemeine Zeitung
  • Frankfurter Fischer- und Schifferzunft von 945 e.V.
  • Freunde Frankfurts
  • Historische Postkarten und Frankfurtensien
  • Journal Frankfurt
  • Jüdisches Museum/ Museum Judengasse
  • ART MAYA
  • Museumsufer Frankfurt
  • Kulturamt Frankfurt am Main
  • Musikschule Frankfurt e.V.
  • Pro Altstadt e.V.
  • Sportamt Frankfurt
  • Struwwelpeter-Museum
  • Töpferei Seifert

Freitag, 28. September

Am Mainufer

Mitmachaktion

11:00 - 20:00 Uhr

Infomeile am Main

Auf der Infomeile am Mainkai am Eisernen Steg präsentieren sich:

  • Domgemeinde »Mission–Entwicklung–Frieden«-Gruppe mit dem Netzwerk Eine Welt
  • Eintracht Frankfurt Museum GmbH
  • Frankfurter Allgemeine Zeitung
  • Frankfurter Fischer- und Schifferzunft von 945 e.V.
  • Freunde Frankfurts
  • Historische Postkarten und Frankfurtensien
  • Journal Frankfurt
  • Jüdisches Museum/ Museum Judengasse
  • ART MAYA
  • Museumsufer Frankfurt
  • Kulturamt Frankfurt am Main
  • Musikschule Frankfurt e.V.
  • Pro Altstadt e.V.
  • Sportamt Frankfurt
  • Struwwelpeter-Museum
  • Töpferei Seifert

Freitag, 28. September

In der Altstadt

Ausstellungen

10:00 - 22:00 Uhr

200 Jahre Cäcilienchor Frankfurt

Der Cäcilienchor wird 200 Jahre alt! Über die Geschichte und das Wirken des Chores informiert eine Ausstellung im Haus am Dom. Eine umfangreiche, farbig bebilderte Publikation informiert eingehend sowohl über die Ausstellung als auch über die musikhistorischen Kontexte des Chores in den vergangenen 200 Jahren.

Freitag, 9:00 – 22:00 Uhr
Samstag, 11:00 – 22:00 Uhr
Sonntag, 11:00 – 18:00 Uhr

gesamter öffentlicher Bereich Haus am Dom

Veranstalter: Haus am Dom, Katholische Akademie Rabanus Maurus

Freitag, 28. September

In der Altstadt

Eröffnung

09:30 Uhr

Eröffnung Altstadt

Paulsplatz 11

Das Festwochenende zur Eröffnung der neuen Frankfurter Altstadt beginnt am Freitag, 28. September, um 9:30 Uhr. Oberbürgermeister Peter Feldmann wird im Herzen der neuen Altstadt das Eröffnungsband durchschneiden.

»Frankfurt feiert! Nach vielen Jahren der Planung und Bautätigkeit ist unsere Stadt um ein lebendiges Viertel reicher: Wir begrüßen die neue Frankfurter Altstadt im Herzen unserer Metropole…«

Freitag, 28. September

In der Altstadt

Eröffnung

09:55 Uhr

Festakt in Paulskirche

Paulsplatz 11

Auch Sie können dabei sein: Wir verlosen 100 Karten über frankfurt.de/Facebook; weitere Karten werden von bekannten Frankfurter Medien verlost. Nach der Begrüßungsrede von Oberbürgermeister Peter Feldmann stehen ein Gespräch mit dem Stadtältesten Ernst Gerhardt sowie eine Festrede von Prof. Christoph Mäckler, Architekt und Vorsitzender des Gestaltungsbeirates »Neue Frankfurter Altstadt«, auf dem Programm. Mit Ernst Gerhardt, Grandseigneur der Frankfurter Kommunal- politik, konnte ein Zeitzeuge für die Veranstaltung gewonnen werden, der die Geschichte der Frankfurter Altstadt wie kaum ein anderer mit seiner persönlichen Lebensgeschichte, seinen Erfahrungen und Verdiensten verbinden kann. Gerhardt, 1921 im Stadtteil Bockenheim geboren, ist einer der wenigen Frankfurter, die sich noch an die Altstadt vor ihrer Zerstörung im Zweiten Weltkrieg erinnern. Seit 1956 als Mitglied der Stadtverordnetenversammlung, vier Jahre später als hauptamtliches Magistratsmitglied und von 1978 bis 1989 als Frankfurts Stadtkämmerer, hat er die wechsel- volle Geschichte des Areals zwischen Dom und Römer in den vergangen 70 Jahren als Bürger und Stadtpolitiker erlebt und mitgeprägt. Der Festakt endet mit einem musikalischen Ausklang. Danach haben die Gäste die Möglichkeit, in Eigenregie die neue Frankfurter Altstadt zu erkunden.

Sonntag, 30. September

In der Altstadt

Mitmachaktion

12:00 - 17:00 Uhr

Wirtshaus am Hühnermarkt

Markt 16 – 18

Feine Frankfurter Wirtshausküche

Apfelwein Cocktailkurs – Spritzige Drinks rund ums Stöffche:
Freitag, 18:00 und 20:00 Uhr
Samstag, 12:00, 14:00 und 18:00 Uhr
Sonntag, 12:00, 14:00 und 16:00 Uhr

Grüne Soße Workshop Kräuter-Blindverkostung, Tipps und Tricks:
Freitag, 19:00 und 21:00 Uhr
Samstag, 13:00, 15:00 und 17:00 Uhr
Sonntag, 13:00, 15:00 und 17:00 Uhr

Pro Termin max. 12 Teilnehmer, Voranmeldung unter wirtshaus@amhuehnermarkt.de

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Mitmachaktion

12:00 - 18:00 Uhr

Wirtshaus am Hühnermarkt

Markt 16 – 18

Feine Frankfurter Wirtshausküche

Apfelwein Cocktailkurs – Spritzige Drinks rund ums Stöffche:
Freitag, 18:00 und 20:00 Uhr
Samstag, 12:00, 14:00 und 18:00 Uhr
Sonntag, 12:00, 14:00 und 16:00 Uhr

Grüne Soße Workshop Kräuter-Blindverkostung, Tipps und Tricks:
Freitag, 19:00 und 21:00 Uhr
Samstag, 13:00, 15:00 und 17:00 Uhr
Sonntag, 13:00, 15:00 und 17:00 Uhr

Pro Termin max. 12 Teilnehmer, Voranmeldung unter wirtshaus@amhuehnermarkt.de

Freitag, 28. September

In der Altstadt

Mitmachaktion

18:00 - 21:00 Uhr

Wirtshaus am Hühnermarkt

Markt 16 – 18

Feine Frankfurter Wirtshausküche

Apfelwein Cocktailkurs – Spritzige Drinks rund ums Stöffche:
Freitag, 18:00 und 20:00 Uhr
Samstag, 12:00, 14:00 und 18:00 Uhr
Sonntag, 12:00, 14:00 und 16:00 Uhr

Grüne Soße Workshop Kräuter-Blindverkostung, Tipps und Tricks:
Freitag, 19:00 und 21:00 Uhr
Samstag, 13:00, 15:00 und 17:00 Uhr
Sonntag, 13:00, 15:00 und 17:00 Uhr

Pro Termin max. 12 Teilnehmer, Voranmeldung unter wirtshaus@amhuehnermarkt.de

Sonntag, 30. September

In der Altstadt

Mitmachaktion

11:30 - 16:00 Uhr

Balthasar Ress Weinbar & Vinothek

Markt 13a

Das Weingut Balthasar Ress präsentiert einige seiner Spitzenweine. Verkostet werden ein Sekt und drei Rieslinge.

Winetasting auf Deutsch/Englisch:
Freitag, 16:00 Uhr
Samstag, 11:30 und 16:00 Uhr
Sonntag, 11:30 und 16:00 Uhr

Teilnahmegebühr 15 Euro/Person inkl. Wasser und Brot
Anmeldung und Information unter: http://www.balthasar-ress.de/weinbar/termine/
Begrenzte Teilnehmerzahl von 12 Personen pro Termin.

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Mitmachaktion

11:30 - 16:00 Uhr

Balthasar Ress Weinbar & Vinothek

Markt 13a

Das Weingut Balthasar Ress präsentiert einige seiner Spitzenweine. Verkostet werden ein Sekt und drei Rieslinge.

Winetasting auf Deutsch/Englisch:
Freitag, 16:00 Uhr
Samstag, 11:30 und 16:00 Uhr
Sonntag, 11:30 und 16:00 Uhr

Teilnahmegebühr 15 Euro/Person inkl. Wasser und Brot
Anmeldung und Information unter: http://www.balthasar-ress.de/weinbar/termine/
Begrenzte Teilnehmerzahl von 12 Personen pro Termin.

Freitag, 28. September

In der Altstadt

Mitmachaktion

16:00 Uhr

Balthasar Ress Weinbar & Vinothek

Markt 13a

Das Weingut Balthasar Ress präsentiert einige seiner Spitzenweine. Verkostet werden ein Sekt und drei Rieslinge.

Winetasting auf Deutsch/Englisch:
Freitag, 16:00 Uhr
Samstag, 11:30 und 16:00 Uhr
Sonntag, 11:30 und 16:00 Uhr

Teilnahmegebühr 15 Euro/Person inkl. Wasser und Brot
Anmeldung und Information unter: http://www.balthasar-ress.de/weinbar/termine/
Begrenzte Teilnehmerzahl von 12 Personen pro Termin.

Sonntag, 30. September

In der Altstadt

Ausstellungen

11:00 - 18:00 Uhr

Kaisersaal im Römer

Kaisersaal im Römer, Römerberg 23

Der Kaisersaal ist geöffnet und kann besichtigt werden.

Freitag, 15:00 – 23:00 Uhr
Samstag, 11:00 – 23:00 Uhr
Sonntag, 11:00 – 18:00 Uhr

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Ausstellungen

11:00 - 23:00 Uhr

Kaisersaal im Römer

Kaisersaal im Römer, Römerberg 23

Der Kaisersaal ist geöffnet und kann besichtigt werden.

Freitag, 15:00 – 23:00 Uhr
Samstag, 11:00 – 23:00 Uhr
Sonntag, 11:00 – 18 Uhr

Freitag, 28. September

In der Altstadt

Ausstellungen

15:00 - 23:00 Uhr

Kaisersaal im Römer

Kaisersaal im Römer, Römerberg 23

Der Kaisersaal ist geöffnet und kann besichtigt werden.

Freitag, 15:00 – 23:00 Uhr
Samstag, 11:00 – 23:00 Uhr
Sonntag, 11:00 – 18:00 Uhr

Sonntag, 30. September

Bühne 1, Römer

Gottesdienst

17:30 Uhr

Ökumenische Andacht zur Altstadteröffnung »Wenn nicht der HERR das Haus baut…«

Ökumenische Andacht zur Altstadteröffnung »Wenn nicht der HERR das Haus baut…« – eine biblische Spurensuche nach dem erfüllten Leben in der Stadt.

Samstag, 29. September

Bühne 1, Römer

Musik & Konzerte

12:10 Uhr

»Unterdruck«, Feinster Soul & Pop

Leitung: Ralf Baumgartner

Mit Musik erreichen wir alle. Mitten im Leben. Mitten in Frankfurt. Bei uns findet jeder sein persönliches Instrument und lernt, seine Musik zu machen. Wir sind für alle da. Kinder, Jugendliche, Erwachsene. Anfänger, Fortgeschrittene, Wiedereinsteiger. Unsere Musikkurse und Unterrichtsangebote, unsere Bands, Ensembles und Chöre finden Sie in allen Regionen der Stadt. Wir sind mit Musik für euch da und freuen uns auf euch.

Freitag, 28. September

Bühne 1, Römer

Theater & Performance

17:00 Uhr

Turmbläser (Römerbalkon)

Turmbläser (Römerbalkon)
Eröffnungszeremonie mit Krönungszug
Inszenierung: Fliegende Volksbühne

Samstag, 29. September

Bühne 1, Römer

Theater & Performance

15:45 Uhr

Das Faust Musical

Goethes unsterblicher Klassiker als das schrägste Musical aller Zeiten. Gretchen und Faust betören sich zu heißen Latin-Rythmen, der Osterspaziergang wird zur RockOper, es wird getanzt, gesungen und gestorben, bis sich endlich die beiden Liebenden zu »Time to say goodbye« in die Arme fallen.

Inszenierung: Dramatische Bühne

Die Dramatische Bühne Frankfurt arbeitet seit nunmehr 31 Jahren in der Exzess-Halle in der Leipziger Straße und hat in dieser Zeit ca. 100 Inszenierungen in 2.000 Vorstellungen auf die Bühne gebracht. Jedes Jahr zeigen wir bei unserem 7-wöchigen Freilichtfestival im Grüneburgpark unser aktuelles Repertoire von ca. 25 Stücken.  Ziel unserer Arbeit ist die Wiedererweckung des phantastischen Theatertraumes aus Shakespeares Zeiten: Ein lebenspralles, phantastisches Theater für alle Schichten, für Punker und Banker, aberwitzig und tollkühn wie das Leben selbst.

Sonntag, 30. September

Bühne 1, Römer

Theater & Performance

13:30 Uhr

Die Leiden des jungen Werther

Goethes unsterbliches Meisterwerk um die verzweifelte Liebe und die Kraft der Jugend wird bei uns zu einem Wechselspiel von Tragik und Leichtigkeit, von Komödie und Melancholie.

Freitag, 18:00 Uhr
Samstag, 15:00 Uhr
Sonntag, 13:30 Uhr

Inszenierung: Dramatische Bühne

Die Dramatische Bühne Frankfurt arbeitet seit nunmehr 31 Jahren in der Exzess-Halle in der Leipziger Straße und hat in dieser Zeit ca. 100 Inszenierungen in 2.000 Vorstellungen auf die Bühne gebracht. Jedes Jahr zeigen wir bei unserem 7-wöchigen Freilichtfestival im Grüneburgpark unser aktuelles Repertoire von ca. 25 Stücken.  Ziel unserer Arbeit ist die Wiedererweckung des phantastischen Theatertraumes aus Shakespeares Zeiten: Ein lebenspralles, phantastisches Theater für alle Schichten, für Punker und Banker, aberwitzig und tollkühn wie das Leben selbst.

Samstag, 29. September

Bühne 1, Römer

Theater & Performance

15:00 Uhr

Die Leiden des jungen Werther

Goethes unsterbliches Meisterwerk um die verzweifelte Liebe und die Kraft der Jugend wird bei uns zu einem Wechselspiel von Tragik und Leichtigkeit, von Komödie und Melancholie.

Freitag, 18:00 Uhr
Samstag, 15:00 Uhr
Sonntag, 13:30 Uhr

Inszenierung: Dramatische Bühne

Die Dramatische Bühne Frankfurt arbeitet seit nunmehr 31 Jahren in der Exzess-Halle in der Leipziger Straße und hat in dieser Zeit ca. 100 Inszenierungen in 2.000 Vorstellungen auf die Bühne gebracht. Jedes Jahr zeigen wir bei unserem 7-wöchigen Freilichtfestival im Grüneburgpark unser aktuelles Repertoire von ca. 25 Stücken.  Ziel unserer Arbeit ist die Wiedererweckung des phantastischen Theatertraumes aus Shakespeares Zeiten: Ein lebenspralles, phantastisches Theater für alle Schichten, für Punker und Banker, aberwitzig und tollkühn wie das Leben selbst.

Sonntag, 30. September

In der Altstadt

Vorträge & Podien

16:00 Uhr

»Das Muhkalb und der Kettenesel« - Märchen und Sagen aus der Frankfurter Altstadt

Eine Lesung mit Silke Wustmann

Im Antiquariat Tresor am Römer, Braubachstraße 32

Für die Lesungen ist eine Anmeldung dringend erforderlich unter: info@tresor-am-roemer.de 

Sonntag, 30. September

In der Altstadt

Ausstellungen

10:00 - 20:00 Uhr

Bei Deinem Namen genannt: Nikolaus

Alte Nikolaikirche, Römerberg

Während der Festtage wird eine Ausstellung der Evangelischen Kirche in Deutschland zum Nikolaus zu sehen sein, nach dem die Kirche benannt ist. Die Ausstellung zeigt die Herkunft und die Verbreitung dieses Namens in Europa und lenkt die Aufmerksamkeit auch auf den je eigenen Namen.

Freitag – Sonntag, 10:00 – 20:00 Uhr

Veranstalter: Evangelisch-lutherische St. Paulsgemeinde

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Ausstellungen

10:00 - 20:00 Uhr

Bei Deinem Namen genannt: Nikolaus

Alte Nikolaikirche, Römerberg

Während der Festtage wird eine Ausstellung der Evangelischen Kirche in Deutschland zum Nikolaus zu sehen sein, nach dem die Kirche benannt ist. Die Ausstellung zeigt die Herkunft und die Verbreitung dieses Namens in Europa und lenkt die Aufmerksamkeit auch auf den je eigenen Namen.

Freitag–Sonntag, 10:00–20:00 Uhr

Veranstalter: Evangelisch-lutherische St. Paulsgemeinde

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Musik & Konzerte

13:00 - 15:00 Uhr

Jazz-Matinee mit den »Swing-Hunters« aus Frankfurt und Darmstadt

Musik der 30er, 40er und 50er Jahre

Im Antiquariat Tresor am Römer, Braubachstraße 32

Freitag, 28. September

In der Altstadt

Vorträge & Podien

19:00 Uhr

»Euer getreue im Herzen – solang ich leb« – Liebespaare aus der Frankfurter Altstadt

Im Antiquariat Tresor am Römer, Braubachstraße 32

Für die Lesungen ist eine Anmeldung dringend erforderlich unter: info@tresor-am-roemer.de

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Führungen

15:00 Uhr

Kostümführung: Marktfrau Zwiwwelels

Kulturothek Frankfurtladen
Markt 32, Haus »Goldene Schachtel«

Kostümführung: Marktfrau Zwiwwelels

Treffpunkt: Justitiabrunnen auf dem Römerberg

Freitag, 16:00 Uhr
Samstag, 15:00 Uhr
Sonntag, 15:00 Uhr

Tickets
12,00 Euro, ermäßigt 10,00 Euro

Tickets erhältlich unter http://www.kulturothek.de oder im Frankfurtladen

Sonntag, 30. September

In der Altstadt

Führungen

15:00 Uhr

Kostümführung: Marktfrau Zwiwwelels

Kulturothek Frankfurtladen
Markt 32, Haus »Goldene Schachtel«

Kostümführung: Marktfrau Zwiwwelels

Treffpunkt: Justitiabrunnen auf dem Römerberg

Freitag, 16:00 Uhr
Samstag, 15:00 Uhr
Sonntag, 15:00 Uhr

Tickets
12,00 Euro, ermäßigt 10,00 Euro

Tickets erhältlich unter http://www.kulturothek.de oder im Frankfurtladen

Freitag, 28. September

In der Altstadt

Führungen

16:00 Uhr

Kostümführung: Marktfrau Zwiwwelels

Kulturothek Frankfurtladen
Markt 32, Haus »Goldene Schachtel«

Kostümführung: Marktfrau Zwiwwelels

Treffpunkt: Justitiabrunnen auf dem Römerberg

Freitag, 16:00 Uhr
Samstag, 15:00 Uhr
Sonntag, 15:00 Uhr

Tickets
12,00 Euro, ermäßigt 10,00 Euro

Tickets erhältlich unter http://www.kulturothek.de oder im Frankfurtladen

Sonntag, 30. September

In der Altstadt

Führungen

13:00 Uhr

Kostümführung: Metzgermeister Heim

Kulturothek Frankfurtladen
Markt 32, Haus »Goldene Schachtel«

Kostümführung: Metzgermeister Heim

Treffpunkt: Stoltzebrunnen am Hühnermarkt

Freitag, 15:00 Uhr
Samstag, 13:00 Uhr
Sonntag, 13:00 Uhr

Tickets
15,00 Euro, ermäßigt 13,00 Euro

Tickets erhältlich unter http://www.kulturothek.de oder im Frankfurtladen

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Führungen

13:00 Uhr

Kostümführung: Metzgermeister Heim

Kulturothek Frankfurtladen
Markt 32, Haus »Goldene Schachtel«

Kostümführung: Metzgermeister Heim

Treffpunkt: Stoltzebrunnen am Hühnermarkt

Freitag, 15:00 Uhr
Samstag, 13:00 Uhr
Sonntag, 13:00 Uhr

Tickets
15,00 Euro, ermäßigt 13,00 Euro

Tickets erhältlich unter http://www.kulturothek.de oder im Frankfurtladen

Freitag, 28. September

In der Altstadt

Führungen

15:00 Uhr

Kostümführung: Metzgermeister Heim

Kulturothek Frankfurtladen
Markt 32, Haus »Goldene Schachtel«

Kostümführung: Metzgermeister Heim

Treffpunkt: Stoltzebrunnen am Hühnermarkt

Freitag, 15:00 Uhr
Samstag, 13:00 Uhr
Sonntag, 13:00 Uhr

Tickets
15,00 Euro, ermäßigt 13,00 Euro

Tickets erhältlich unter http://www.kulturothek.de oder im Frankfurtladen

Sonntag, 30. September

In der Altstadt

Führungen

11:00 Uhr

Führung Altstadt und Krönungsweg

Kulturothek Frankfurtladen
Markt 32, Haus »Goldene Schachtel«

Führung Altstadt und Krönungsweg

Treffpunkt: Stoltzebrunnen am Hühnermarkt

Freitag, 14:00 Uhr
Samstag, 11:00 Uhr
Sonntag, 11:00 Uhr

Tickets
11,00 Euro, ermäßigt 9,00 Euro

Tickets erhältlich unter http://www.kulturothek.de oder im Frankfurtladen

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Führungen

11:00 Uhr

Führung Altstadt und Krönungsweg

Kulturothek Frankfurtladen
Markt 32, Haus »Goldene Schachtel«

Führung Altstadt und Krönungsweg

Treffpunkt: Stoltzebrunnen am Hühnermarkt

Freitag, 14:00 Uhr
Samstag, 11:00 Uhr
Sonntag, 11:00 Uhr

Tickets
11,00 Euro, ermäßigt 9,00 Euro

Tickets erhältlich unter http://www.kulturothek.de oder im Frankfurtladen

Freitag, 28. September

In der Altstadt

Führungen

14:00 Uhr

Führung Altstadt und Krönungsweg

Kulturothek Frankfurtladen
Markt 32, Haus »Goldene Schachtel«

Führung Altstadt und Krönungsweg

Treffpunkt: Stoltzebrunnen am Hühnermarkt

Freitag, 14:00 Uhr
Samstag, 11:00 Uhr
Sonntag, 11:00 Uhr

Tickets
11,00 Euro, ermäßigt 9,00 Euro

Tickets erhältlich unter http://www.kulturothek.de oder im Frankfurtladen

Sonntag, 30. September

In der Nähe

Ausstellungen

11:00 - 18:00 Uhr

»Die immer neue Altstadt« – Bauen zwischen Dom und Römer seit 1900

Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 43

Dauerveranstaltung: 22.09.2018 – 10.03.2019

Die Frankfurter Altstadt zeichnet sich durch eine spannungsreiche Architekturgeschichte aus. Die Ausstellung zeigt die städtebauliche Entwicklung vom Einzug der Moderne um 1900 über die Zeit des Nationalsozialismus und des Wiederaufbaus der Nachkriegszeit bis heute nach. Anhand der gerade fertiggestellten neuen Altstadt wird dabei auch die Debatte über (Altstadt)-Rekonstruktion in den Blick genommen.

Freitag und Samstag, 11:00 – 20:00 Uhr
Sonntag, 11:00 – 18:00 Uhr

4,50 Euro ermäßigter Eintritt am Festwochenende, Samstag Eintritt frei (Satourday)

KOSTENFREIES VELOTAXI ZWISCHEN TAXI ALTE MAINZER GASSE UND MUSEUM

Samstag, 29. September

In der Nähe

Ausstellungen

11:00 - 20:00 Uhr

»Die immer neue Altstadt« – Bauen zwischen Dom und Römer seit 1900

Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 43

Dauerveranstaltung: 22.09.2018 – 10.03.2019

Die Frankfurter Altstadt zeichnet sich durch eine spannungsreiche Architekturgeschichte aus. Die Ausstellung zeigt die städtebauliche Entwicklung vom Einzug der Moderne um 1900 über die Zeit des Nationalsozialismus und des Wiederaufbaus der Nachkriegszeit bis heute nach. Anhand der gerade fertiggestellten neuen Altstadt wird dabei auch die Debatte über (Altstadt)-Rekonstruktion in den Blick genommen.

Freitag und Samstag, 11:00 – 20:00 Uhr
Sonntag, 11:00 – 18:00 Uhr

4,50 Euro ermäßigter Eintritt am Festwochenende, Samstag Eintritt frei (Satourday)

KOSTENFREIES VELOTAXI ZWISCHEN TAXI ALTE MAINZER GASSE UND MUSEUM

Freitag, 28. September

In der Nähe

Ausstellungen

11:00 - 20:00 Uhr

»Die immer neue Altstadt« – Bauen zwischen Dom und Römer seit 1900

Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 43

Dauerveranstaltung: 22.09.2018 – 10.03.2019

Die Frankfurter Altstadt zeichnet sich durch eine spannungsreiche Architekturgeschichte aus. Die Ausstellung zeigt die städtebauliche Entwicklung vom Einzug der Moderne um 1900 über die Zeit des Nationalsozialismus und des Wiederaufbaus der Nachkriegszeit bis heute nach. Anhand der gerade fertiggestellten neuen Altstadt wird dabei auch die Debatte über (Altstadt)-Rekonstruktion in den Blick genommen.

Freitag und Samstag, 11:00 – 20:00 Uhr
Sonntag, 11:00 – 18:00 Uhr

4,50 Euro ermäßigter Eintritt am Festwochenende, Samstag Eintritt frei (Satourday)

KOSTENFREIES VELOTAXI ZWISCHEN TAXI ALTE MAINZER GASSE UND MUSEUM

Sonntag, 30. September

In der Nähe

Führungen

16:00 Uhr

»Tand« aus Meisterhand? – Fibeln und Schmuck aus dem Gräberfeld von Frankfurt-Harheim

Archäologisches Museum, Karmelitergasse 1

Zum Altstadtfest erwecken »Römer« und »Karolinger« die neu eröffnete »Kaiserpfalz Franconofurd« zum Leben. Auf dem Main patrouilliert der Nachbau eines römischen Kriegsschiffes. Im Archäologischen Museum geben Fachleute Einblicke in die Schmuckherstellung in der Römerzeit und im frühen Mittelalter.

Samstag und Sonntag, 16:00 Uhr

3,50 Euro ermäßigter Eintritt am Festwochenende, Samstag Eintritt frei (Satourday)

Samstag, 29. September

In der Nähe

Führungen

16:00 Uhr

»Tand« aus Meisterhand? – Fibeln und Schmuck aus dem Gräberfeld von Frankfurt-Harheim

Archäologisches Museum, Karmelitergasse 1

Zum Altstadtfest erwecken »Römer« und »Karolinger« die neu eröffnete »Kaiserpfalz Franconofurd« zum Leben. Auf dem Main patrouilliert der Nachbau eines römischen Kriegsschiffes. Im Archäologischen Museum geben Fachleute Einblicke in die Schmuckherstellung in der Römerzeit und im frühen Mittelalter.

Samstag und Sonntag, 16:00 Uhr

3,50 Euro ermäßigter Eintritt am Festwochenende, Samstag Eintritt frei (Satourday)

Sonntag, 30. September

In der Nähe

Führungen

14:00 Uhr

Chic in Nida! Mode und Schmuck im römischen Frankfurt

Archäologisches Museum, Karmelitergasse 1

Zum Altstadtfest erwecken »Römer« und »Karolinger« die neu eröffnete »Kaiserpfalz Franconofurd« zum Leben. Auf dem Main patrouilliert der Nachbau eines römischen Kriegsschiffes. Im Archäologischen Museum geben Fachleute Einblicke in die Schmuckherstellung in der Römerzeit und im frühen Mittelalter.

Samstag und Sonntag, 14:00 Uhr

3,50 Euro ermäßigter Eintritt am Festwochenende, Samstag Eintritt frei (Satourday)

Samstag, 29. September

In der Nähe

Führungen

14:00 Uhr

Chic in Nida! Mode und Schmuck im römischen Frankfurt

Archäologisches Museum, Karmelitergasse 1

Zum Altstadtfest erwecken »Römer« und »Karolinger« die neu eröffnete »Kaiserpfalz Franconofurd« zum Leben. Auf dem Main patrouilliert der Nachbau eines römischen Kriegsschiffes. Im Archäologischen Museum geben Fachleute Einblicke in die Schmuckherstellung in der Römerzeit und im frühen Mittelalter.

Samstag und Sonntag, 14:00 Uhr

3,50 Euro ermäßigter Eintritt am Festwochenende, Samstag Eintritt frei (Satourday)

Sonntag, 30. September

In der Nähe

Ausstellungen

11:00 - 18:00 Uhr

Schmuckherstellung in der Römerzeit und im Frühen Mittelalter

Archäologisches Museum, Karmelitergasse 1

Zum Altstadtfest erwecken »Römer« und »Karolinger« die neu eröffnete »Kaiserpfalz Franconofurd« zum Leben. Auf dem Main patrouilliert der Nachbau eines römischen Kriegsschiffes. Im Archäologischen Museum geben Fachleute Einblicke in die Schmuckherstellung in der Römerzeit und im frühen Mittelalter.

Dauerveranstaltung
Freitag, 15:00 – 20:00 Uhr
Samstag, 11:00 – 20:00 Uhr
Sonntag, 11:00 – 18:00 Uhr

3,50 Euro ermäßigter Eintritt am Festwochenende, Samstag Eintritt frei (Satourday)

Samstag, 29. September

In der Nähe

Ausstellungen

11:00 - 20:00 Uhr

Schmuckherstellung in der Römerzeit und im Frühen Mittelalter

Archäologisches Museum, Karmelitergasse 1

Zum Altstadtfest erwecken »Römer« und »Karolinger« die neu eröffnete »Kaiserpfalz Franconofurd« zum Leben. Auf dem Main patrouilliert der Nachbau eines römischen Kriegsschiffes. Im Archäologischen Museum geben Fachleute Einblicke in die Schmuckherstellung in der Römerzeit und im frühen Mittelalter.

Dauerveranstaltung
Freitag, 15:00 – 20:00 Uhr
Samstag, 11:00 – 20:00 Uhr
Sonntag, 11:00 – 18:00 Uhr

3,50 Euro ermäßigter Eintritt am Festwochenende, Samstag Eintritt frei (Satourday)

Freitag, 28. September

In der Nähe

Ausstellungen

15:00 - 20:00 Uhr

Schmuckherstellung in der Römerzeit und im Frühen Mittelalter

Archäologisches Museum, Karmelitergasse 1

Zum Altstadtfest erwecken »Römer« und »Karolinger« die neu eröffnete »Kaiserpfalz Franconofurd« zum Leben. Auf dem Main patrouilliert der Nachbau eines römischen Kriegsschiffes. Im Archäologischen Museum geben Fachleute Einblicke in die Schmuckherstellung in der Römerzeit und im frühen Mittelalter.

Dauerveranstaltung
Freitag, 15:00 – 20:00 Uhr
Samstag, 11:00 – 20:00 Uhr
Sonntag, 11:00 – 18:00 Uhr

3,50 Euro ermäßigter Eintritt am Festwochenende, Samstag Eintritt frei (Satourday)

Freitag, 28. September

In der Altstadt

Vorträge & Podien

17:00 Uhr

Die Eintracht und die Altstadt

Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9

Was hat die Eintracht mit der Altstadt zu tun? Wir finden, eine ganze Menge. Und nicht nur, weil die inoffizielle Einweihung des Krönungswegs im Mai mit dem DFB-Pokal erfolgte. In den vergangenen 120 Jahren gab es zahlreiche Eintracht-Ereignisse, die die Altstadt betrafen oder in der Altstadt spielten. Wir blicken bei einem launigen Vortrag in die Kuriositätenkiste des Eintracht-Museums.

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Theater & Performance

20:00 - 22:00 Uhr

Zerstört, wiederaufgebaut, rekonstruiert. Die Frankfurter Altstadt in Bildern

Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9

Projektion auf die Fassade der Evangelischen Akademie. Historische Aufnahmen aus dem Bestand des Historischen Museums Frankfurt lassen die alten Gassen der Altstadt wieder aufscheinen und konfrontieren auf der modernen Fassade des Akademiegebäudes die Vorübergehenden mit einer Reise in die Vergangenheit des Ortes. Eine Kooperation mit dem Historischen Museum Frankfurt, unterstützt von KS Showtechnik zum Altstadtfest

Freitag, 20:00 – 22:00 Uhr
Samstag, 20:00 – 22:00 Uhr

Veranstalter: Evangelische Akademie Frankfurt

Freitag, 28. September

In der Altstadt

Theater & Performance

20:00 - 22:00 Uhr

Zerstört, wiederaufgebaut, rekonstruiert. Die Frankfurter Altstadt in Bildern

Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9

Projektion auf die Fassade der Evangelischen Akademie. Historische Aufnahmen aus dem Bestand des Historischen Museums Frankfurt lassen die alten Gassen der Altstadt wieder aufscheinen und konfrontieren auf der modernen Fassade des Akademiegebäudes die Vorübergehenden mit einer Reise in die Vergangenheit des Ortes. Eine Kooperation mit dem Historischen Museum Frankfurt, unterstützt von KS Showtechnik zum Altstadtfest

Freitag, 20:00 – 22:00 Uhr
Samstag, 20:00 – 22:00 Uhr

Veranstalter: Evangelische Akademie Frankfurt

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Führungen

11:00 Uhr

Die Domfenster von Hans Leistikow: eine Nachkriegsgeschichte aus der Altstadt

Dommuseum Frankfurt, Domplatz 1

Der Frankfurter Dom überstand die Bombardierung 1944, in der die Frankfurter Altstadt unterging, relativ unbeschadet. Die Fenster wurden allerdings zerstört. Nach dem Krieg stifteten zahlreiche Frankfurter Unternehmen neue Fenster. Gestaltet wurden sie von Hans Leistikow, der als Stadtgraphiker schon in den 20er Jahren mit Ernst May zusammengearbeitet hatte. Der Historiker und Stadtführer Bernhard Eddigehausen hat sich auf Spurensuche begeben und erzählt die Geschichte der Fenster und der Stifter, die bei vielen Frankfurtern Erinnerungen wachrufen.

Samstag, 11:00 Uhr

1,00 Euro ermäßigter Eintritt am Festwochenende, Samstag Eintritt frei (Satourday)

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Führungen

14:00 Uhr

Museumsführung im Dommuseum

Dommuseum Frankfurt, Domplatz 1

Ein wenig versteckt liegt der Kreuzgang des Doms mit dem 2017 renovierten Museum. Die kleine Ruheoase im Getriebe der Altstadt beherbergt die Schätze der Frankfurter Stiftskirchen und einen der bedeutendsten archäologischen Funde, der in Frankfurt gemacht wurde: das mit reichen Beigaben ausgestattete Grab zweier Kinder aus der Zeit um 700 n. Chr.

Freitag, 19:00 Uhr
Samstag, 14:00 Uhr

1,00 Euro ermäßigter Eintritt am Festwochenende, Samstag Eintritt frei (Satourday)

Freitag, 28. September

In der Altstadt

Führungen

19:00 Uhr

Museumsführung im Dommuseum

Dommuseum Frankfurt, Domplatz 1

Ein wenig versteckt liegt der Kreuzgang des Doms mit dem 2017 renovierten Museum. Die kleine Ruheoase im Getriebe der Altstadt beherbergt die Schätze der Frankfurter Stiftskirchen und einen der bedeutendsten archäologischen Funde, der in Frankfurt gemacht wurde: das mit reichen Beigaben ausgestattete Grab zweier Kinder aus der Zeit um 700 n. Chr.

Freitag, 19:00 Uhr
Samstag, 14:00 Uhr

1,00 Euro ermäßigter Eintritt am Festwochenende, Samstag Eintritt frei (Satourday)

Sonntag, 30. September

In der Altstadt

Mitmachaktion

11:00 - 14:00 Uhr

Frauenfrühstück

EVA Evangelisches Frauenbegegnungszentrum 6, Saalgasse 15

Das monatliche Frauenfrühstück stellt sich vor. Für Kaffee, Tee, Brot und Brötchen ist gesorgt. Um einen leckeren Beitrag zum Buffet wird gebeten.

Sonntag, 11:00  – 14:00 Uhr im Saal (EG)

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Vorträge & Podien

13:30 Uhr

Lila Sofa

EVA Evangelisches Frauenbegegnungszentrum 6, Saalgasse 15

Auf dem Lila Sofa stellen Kooperationspartner*innen ihre Arbeit vor. Wir freuen uns auf einen lebhaften Austausch über Frauen* und Arbeit, Frauen* und Migration, internationale Frauen*solidarität, Gewalt und Frauen*rechte, LGBTI und Körpernormierung.

Samstag, ab 13:30 Uhr immer zur halben Stunde in der Bibliothek (1.OG)

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Mitmachaktion

13:00 - 18:00 Uhr

Café Wolllust – Gemeinsam Kreativieren

EVA Evangelisches Frauenbegegnungszentrum 6, Saalgasse 15

Bei Kaffee und Kuchen laden wir ins Kreativcafé ein: Sie können u.a. Schmuck selbst herstellen oder auf dem Balkon gemeinsam pflanzen.

Samstag, 13:00 – 18:00 Uhr im Saal (EG)

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Mitmachaktion

13:00 - 18:00 Uhr

Bewegung und Entspannung im EVA

EVA Evangelisches Frauenbegegnungszentrum 6, Saalgasse 15

Yoga, Pilates, Rückentraining oder Achtsamkeitstraining? An diesem Tag können Frauen* unsere verschiedenen Schnupperkurse besuchen!

Samstag, 13:00 – 18:00 Uhr, immer zur halben Stunde im Meditationsraum (UG)

Sonntag, 30. September

In der Altstadt

Filme

15:00 - 17:00 Uhr

Die Frankfurter Altstadt in historischen Filmen

Fünf historische Filmschätze der 1920er bis 1950er Jahre, eine Reportage aus den 1980er Jahren des Hessischen Rundfunks sowie ein zeitgenössischer Dokumentarfilm nehmen die Frankfurter Altstadt in den Blick: zeigen das Leben und Treiben in den engen historischen Gassen, die Zerstörung im Zweiten Weltkrieg, den modernen Wiederaufbau der Innenstadt der 1950er Jahre. Und führen schließlich über die Rekonstruktion der Ostzeile in den 1980ern bis zur zeitgenössischen Diskussion um die Rekonstruktion des Altstadtbereichs. Ein Gang durch die Zeiten und ein sich bis heute veränderndes Viertel.

Samstag und Sonntag, 15:00 – 17:00 Uhr

Veranstalter: Evangelische Akademie Frankfurt, Filmkollektiv Frankfurt e.V., Institut für Stadtgeschichte

Weitere Altstadt-Filme zeigt das Filmkollektiv Frankfurt e.V. zum Auftakt seiner umfangreichen Filmreihe »Architektur und Stadtentwicklung in Frankfurt« (bis 30. Oktober 2018, versch. Veranstaltungsorte) am 26. September 2018, 20:30 Uhr im Kino des Deutschen Filmmuseums. Alle Filme und Termine der Reihe unter http://www.filmkollektiv-frankfurt.de

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Filme

15:00 - 17:00 Uhr

Die Frankfurter Altstadt in historischen Filmen

Fünf historische Filmschätze der 1920er bis 1950er Jahre, eine Reportage aus den 1980er Jahren des Hessischen Rundfunks sowie ein zeitgenössischer Dokumentarfilm nehmen die Frankfurter Altstadt in den Blick: zeigen das Leben und Treiben in den engen historischen Gassen, die Zerstörung im Zweiten Weltkrieg, den modernen Wiederaufbau der Innenstadt der 1950er Jahre. Und führen schließlich über die Rekonstruktion der Ostzeile in den 1980ern bis zur zeitgenössischen Diskussion um die Rekonstruktion des Altstadtbereichs. Ein Gang durch die Zeiten und ein sich bis heute veränderndes Viertel.

Samstag und Sonntag, 15:00 – 17:00 Uhr

Veranstalter: Evangelische Akademie Frankfurt, Filmkollektiv Frankfurt e.V., Institut für Stadtgeschichte

Weitere Altstadt-Filme zeigt das Filmkollektiv Frankfurt e.V. zum Auftakt seiner umfangreichen Filmreihe »Architektur und Stadtentwicklung in Frankfurt« (bis 30. Oktober 2018, versch. Veranstaltungsorte) am 26. September 2018, 20:30 Uhr im Kino des Deutschen Filmmuseums. Alle Filme und Termine der Reihe unter http://www.filmkollektiv-frankfurt.de

Sonntag, 30. September

In der Altstadt

Theater & Performance

12:30 - 17:30 Uhr

Krönungsweg live

Der Kaiser mit Frankfurter Gefolge beschreitet den Krönungsweg vom Dom zum Römer.

Freitag, 19:30 Uhr
Samstag, 12:00, 13:00, 17:00 und 19:00 Uhr
Sonntag, 12:30, 13:30, 15:30 und 17:30 Uhr

Veranstalter: Fliegende Volksbühne Frankfurt

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Theater & Performance

12:00 - 19:00 Uhr

Krönungsweg live

Der Kaiser mit Frankfurter Gefolge beschreitet den Krönungsweg vom Dom zum Römer.

Freitag, 19:30 Uhr
Samstag, 12:00, 13:00, 17:00 und 19:00 Uhr
Sonntag, 12:30, 13:30, 15:30 und 17:30 Uhr

Veranstalter: Fliegende Volksbühne Frankfurt

Freitag, 28. September

In der Altstadt

Theater & Performance

19:30 Uhr

Krönungsweg live

Der Kaiser mit Frankfurter Gefolge beschreitet den Krönungsweg vom Dom zum Römer.

Freitag, 19:30 Uhr
Samstag, 12:00, 13:00, 17:00 und 19:00 Uhr
Sonntag, 12:30, 13:30, 15:30 und 17:30 Uhr

Veranstalter: Fliegende Volksbühne Frankfurt

Sonntag, 30. September

In der Altstadt

Theater & Performance

11:30 - 16:30 Uhr

Lesung aus »Dichtung und Wahrheit« von Goethe

In seinem autobiografischen Text beschreibt Goethe das Leben in der Frankfurter Altstadt als Schauplatz seiner Lausbubenstreiche und erster Liebeshändel.

Freitag, 18:30 Uhr und 20:30 Uhr
Samstag, 11:00 und 16:00 Uhr
Sonntag, 11:30 und 16:30 Uhr

Gotisches Gewölbe im Haus »Klein Nürnberg«, Hinter dem Lämmchen 8

Veranstalter: Fliegende Volksbühne Frankfurt

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Theater & Performance

11:00 - 16:00 Uhr

Lesung aus »Dichtung und Wahrheit« von Goethe

In seinem autobiografischen Text beschreibt Goethe das Leben in der Frankfurter Altstadt als Schauplatz seiner Lausbubenstreiche und erster Liebeshändel.

Freitag, 18:30 Uhr und 20:30 Uhr
Samstag, 11:00 und 16:00 Uhr
Sonntag, 11:30 und 16:30 Uhr

Gotisches Gewölbe im Haus »Klein Nürnberg«, Hinter dem Lämmchen 8

Veranstalter: Fliegende Volksbühne Frankfurt

Freitag, 28. September

In der Altstadt

Theater & Performance

18:30 - 20:30 Uhr

Lesung aus »Dichtung und Wahrheit« von Goethe

In seinem autobiografischen Text beschreibt Goethe das Leben in der Frankfurter Altstadt als Schauplatz seiner Lausbubenstreiche und erster Liebeshändel.

Freitag, 18:30 Uhr und 20:30 Uhr
Samstag, 11:00 und 16:00 Uhr
Sonntag, 11:30 und 16:30 Uhr

Gotisches Gewölbe im Haus »Klein Nürnberg«, Hinter dem Lämmchen 8

Veranstalter: Fliegende Volksbühne Frankfurt

Sonntag, 30. September

In der Altstadt

Theater & Performance

11:30 - 16:30 Uhr

Altstadtgeschichten

Das pralle Leben in der Altstadt! Hier erwacht die Geschichte des Quartiers, bei Wind und Wetter und natürlich auf frankforderisch. Szenen und Musik mit Texten von Stoltze, Ettlinger, Deichsel u.a.

Freitag, 18:30 und 20:30 Uhr
Samstag, 11:00, 14:00, 15:00 und 16:00 Uhr
Sonntag, 11:30, 14:30 und 16:30 Uhr

Innenhof Hinter dem Lämmchen 6/Braubachstrasse 29, Innenhöfe und Durchgänge zwischen Neugasse, Rebstockhof, Markt und Hühnermarkt

Veranstalter: Fliegende Volksbühne Frankfurt

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Theater & Performance

11:00 - 16:00 Uhr

Altstadtgeschichten

Das pralle Leben in der Altstadt! Hier erwacht die Geschichte des Quartiers, bei Wind und Wetter und natürlich auf frankforderisch. Szenen und Musik mit Texten von Stoltze, Ettlinger, Deichsel u.a.

Freitag, 18:30 und 20:30 Uhr
Samstag, 11:00, 14:00, 15:00 und 16:00 Uhr
Sonntag, 11:30, 14:30 und 16:30 Uhr

Innenhof Hinter dem Lämmchen 6/Braubachstrasse 29, Innenhöfe und Durchgänge zwischen Neugasse, Rebstockhof, Markt und Hühnermarkt

Veranstalter: Fliegende Volksbühne Frankfurt

Freitag, 28. September

In der Altstadt

Theater & Performance

18:30 - 20:30 Uhr

Altstadtgeschichten

Das pralle Leben in der Altstadt! Hier erwacht die Geschichte des Quartiers, bei Wind und Wetter und natürlich auf frankforderisch. Szenen und Musik mit Texten von Stoltze, Ettlinger, Deichsel u.a.

Freitag, 18:30 und 20:30 Uhr
Samstag, 11:00, 14:00, 15:00 und 16:00 Uhr
Sonntag, 11:30, 14:30 und 16:30 Uhr

Innenhof Hinter dem Lämmchen 6/Braubachstrasse 29, Innenhöfe und Durchgänge zwischen Neugasse, Rebstockhof, Markt und Hühnermarkt

Veranstalter: Fliegende Volksbühne Frankfurt

Sonntag, 30. September

In der Altstadt

Ausstellungen

11:00 - 18:00 Uhr

PICTURE LANGUAGES. PHOTOGRAPHIC ART FROM GEORGIA

Braubachstraße 30 – 32

Dauerveranstaltung: 22.09. – 18.11.2018
Beitrag des FFF zum Ehrengastprogramm »Georgia – Made by Characters« der Frankfurter Buchmesse 2018

Mit der Ausstellung PICTURE LANGUAGES. PHOTOGRAPHIC ART FROM GEORGIA präsentiert das Fotografie Forum Frankfurt (FFF) Entwicklungen und aktuelle Tendenzen in der Fotografie Georgiens. Die Gruppenausstellung versammelt zwölf herausragende »Stimmen« des Landes. Zu sehen sind historische Bilder, u.a. Landschaften und Porträts aus dem 19. Jahrhundert, fotojournalistische Aufnahmen zum Unabhängigkeitsstreben sowie der experimentelle Umgang junger Künstler mit dem Medium Fotografie. Die Arbeiten vermitteln facettenreich Eindrücke von Geschichte und modernem Alltag in Georgien sowie künstlerische Positionen seiner noch wenig bekannten Fotografie-Szene.  Kuratiert wurde diese international erste umfassende Ausstellung georgischer Fotografie von Celina Lunsford, künstlerische Leiterin des Fotografie Forum Frankfurt.

Freitag – Sonntag, 11:00  – 18:00 Uhr
Eintritt: 6,00 Euro

Weitere Informationen http://www.fffrankfurt.org

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Ausstellungen

11:00 - 18:00 Uhr

PICTURE LANGUAGES. PHOTOGRAPHIC ART FROM GEORGIA

Braubachstraße 30 – 32

Dauerveranstaltung: 22.09. – 18.11.2018
Beitrag des FFF zum Ehrengastprogramm »Georgia – Made by Characters« der Frankfurter Buchmesse 2018

Mit der Ausstellung PICTURE LANGUAGES. PHOTOGRAPHIC ART FROM GEORGIA präsentiert das Fotografie Forum Frankfurt (FFF) Entwicklungen und aktuelle Tendenzen in der Fotografie Georgiens. Die Gruppenausstellung versammelt zwölf herausragende »Stimmen« des Landes. Zu sehen sind historische Bilder, u.a. Landschaften und Porträts aus dem 19. Jahrhundert, fotojournalistische Aufnahmen zum Unabhängigkeitsstreben sowie der experimentelle Umgang junger Künstler mit dem Medium Fotografie. Die Arbeiten vermitteln facettenreich Eindrücke von Geschichte und modernem Alltag in Georgien sowie künstlerische Positionen seiner noch wenig bekannten Fotografie-Szene.  Kuratiert wurde diese international erste umfassende Ausstellung georgischer Fotografie von Celina Lunsford, künstlerische Leiterin des Fotografie Forum Frankfurt.

Freitag – Sonntag, 11:00  – 18:00 Uhr
Eintritt: 6,00 Euro

Weitere Informationen http://www.fffrankfurt.org

Freitag, 28. September

In der Altstadt

Ausstellungen

11:00 - 18:00 Uhr

PICTURE LANGUAGES. PHOTOGRAPHIC ART FROM GEORGIA

Braubachstraße 30 – 32

Dauerveranstaltung: 22.09. – 18.11.2018
Beitrag des FFF zum Ehrengastprogramm »Georgia – Made by Characters« der Frankfurter Buchmesse 2018

Mit der Ausstellung PICTURE LANGUAGES. PHOTOGRAPHIC ART FROM GEORGIA präsentiert das Fotografie Forum Frankfurt (FFF) Entwicklungen und aktuelle Tendenzen in der Fotografie Georgiens. Die Gruppenausstellung versammelt zwölf herausragende »Stimmen« des Landes. Zu sehen sind historische Bilder, u.a. Landschaften und Porträts aus dem 19. Jahrhundert, fotojournalistische Aufnahmen zum Unabhängigkeitsstreben sowie der experimentelle Umgang junger Künstler mit dem Medium Fotografie. Die Arbeiten vermitteln facettenreich Eindrücke von Geschichte und modernem Alltag in Georgien sowie künstlerische Positionen seiner noch wenig bekannten Fotografie-Szene.  Kuratiert wurde diese international erste umfassende Ausstellung georgischer Fotografie von Celina Lunsford, künstlerische Leiterin des Fotografie Forum Frankfurt.

Freitag – Sonntag, 11:00 – 18:00 Uhr
Eintritt: 6,00 Euro

Weitere Informationen http://www.fffrankfurt.org

Sonntag, 30. September

In der Altstadt

Theater & Performance

11:30 - 17:30 Uhr

Szene zur ersten Besiedlung Frankfurts, römisch-chattisch.

Am Ort der ersten Besiedlung auf Frankfurter Boden begegnen sich ein römischer Soldat und ein chattischer Fischer. Das geschichtsträchtige Treffen ist aktueller, als man glaubt…

Freitag, 18:30 Uhr
Samstag, 11:00, 14:00, 15:00 und 16:00 Uhr
Sonntag, 11:30, 14:30 und 16:30 Uhr

Kaiserpfalz Franconofurd (Archäologischer Garten unter dem Stadthaus)

Veranstalter: Fliegende Volksbühne Frankfurt

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Theater & Performance

11:00 - 16:00 Uhr

Szene zur ersten Besiedlung Frankfurts, römisch-chattisch.

Am Ort der ersten Besiedlung auf Frankfurter Boden begegnen sich ein römischer Soldat und ein chattischer Fischer. Das geschichtsträchtige Treffen ist aktueller, als man glaubt…

Freitag, 18:30 Uhr
Samstag, 11:00, 14:00, 15:00 und 16:00 Uhr
Sonntag, 11:30, 14:30 und 16:30 Uhr

Kaiserpfalz Franconofurd (Archäologischer Garten unter dem Stadthaus)

Veranstalter: Fliegende Volksbühne Frankfurt

Freitag, 28. September

In der Altstadt

Theater & Performance

18:30 Uhr

Szene zur ersten Besiedlung Frankfurts, römisch-chattisch.

Am Ort der ersten Besiedlung auf Frankfurter Boden begegnen sich ein römischer Soldat und ein chattischer Fischer. Das geschichtsträchtige Treffen ist aktueller, als man glaubt…

Freitag, 18:30 Uhr
Samstag, 11:00, 14:00, 15:00 und 16:00 Uhr
Sonntag, 11:30, 14:30 und 16:30 Uhr

Kaiserpfalz Franconofurd (Archäologischer Garten unter dem Stadthaus)

Veranstalter: Fliegende Volksbühne Frankfurt

Sonntag, 30. September

In der Altstadt

Theater & Performance

11:30 - 16:30 Uhr

Szenen aus dem »Urfaust« von Goethe

Für viele Szenen in Goethes »Urfaust«, den der junge Dichter in Frankfurt schrieb, wird die Altstadt die originale Kulisse gewesen sein.

»Heraus! heraus! Herbei ein Licht! / Man schilt und rauft, man schreit und ficht!«

Freitag, 18:30 und 20:30 Uhr
Samstag, 11:00, 14:00, 15:00 und 16:00 Uhr
Sonntag, 11:30, 14:30 und 16:30 Uhr

Offene Halle im Erdgeschoss des »Roten Hauses«, Markt 17

Veranstalter: Fliegende Volksbühne Frankfurt

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Theater & Performance

11:00 - 16:00 Uhr

Szenen aus dem »Urfaust« von Goethe

Für viele Szenen in Goethes »Urfaust«, den der junge Dichter in Frankfurt schrieb, wird die Altstadt die originale Kulisse gewesen sein.

»Heraus! heraus! Herbei ein Licht! / Man schilt und rauft, man schreit und ficht!«

Freitag, 18:30 und 20:30 Uhr
Samstag, 11:00, 14:00, 15:00 und 16:00 Uhr
Sonntag, 11:30, 14:30 und 16:30 Uhr

Offene Halle im Erdgeschoss des »Roten Hauses«, Markt 17

Veranstalter: Fliegende Volksbühne Frankfurt

Freitag, 28. September

In der Altstadt

Theater & Performance

18:30 - 20:30 Uhr

Szenen aus dem »Urfaust« von Goethe

Für viele Szenen in Goethes »Urfaust«, den der junge Dichter in Frankfurt schrieb, wird die Altstadt die originale Kulisse gewesen sein.

»Heraus! heraus! Herbei ein Licht! / Man schilt und rauft, man schreit und ficht!«

Freitag, 18:30 und 20:30 Uhr
Samstag, 11:00, 14:00, 15:00 und 16:00 Uhr
Sonntag, 11:30, 14:30 und 16:30 Uhr

Offene Halle im Erdgeschoss des »Roten Hauses«, Markt 17

Veranstalter: Fliegende Volksbühne Frankfurt

Sonntag, 30. September

In der Altstadt

Führungen

11:00 - 17:00 Uhr

Altstadtführungen alle 15 Minuten

#visitfrankfurt
Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main

Erleben Sie die neue Altstadt und entdecken die Gassen, Plätze und die Mischung aus historischen Rekonstruktionen und Neubauten auf den historischen Grundrissen zwischen Römerberg und Dom. Am Altstadtfest-Wochenende bietet #visitfrankfurt einstündige Führungen im 15-Minuten-Takt an. Hören Sie spannende Details rund um das stadtplanerische Jahrhundertprojekt und genießen das neue Altstadt-Flair.

Treffpunkt: Tourist Information Römerberg, Römerberg 27.

Freitag, alle 15 Minuten von 15:00–20:30 Uhr
Samstag, alle 15 Minuten von 11:00–20:30 Uhr
Sonntag, alle 15 Minuten von 11:00– 17:00 Uhr

Tickets
Erwachsene 10,00 Euro
Kinder und Jugendliche (6–16 Jahre) 8,00 Euro

Erhältlich unter www.frankfurt-tourismus.de oder in der Tourist Information Römerberg, Römerberg 27.

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Führungen

11:00 - 20:30 Uhr

Altstadtführungen alle 15 Minuten

#visitfrankfurt
Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main

Erleben Sie die neue Altstadt und entdecken die Gassen, Plätze und die Mischung aus historischen Rekonstruktionen und Neubauten auf den historischen Grundrissen zwischen Römerberg und Dom. Am Altstadtfest-Wochenende bietet #visitfrankfurt einstündige Führungen im 15-Minuten-Takt an. Hören Sie spannende Details rund um das stadtplanerische Jahrhundertprojekt und genießen das neue Altstadt-Flair.

Treffpunkt: Tourist Information Römerberg, Römerberg 27.

Freitag, alle 15 Minuten von 15:00–20:30 Uhr
Samstag, alle 15 Minuten von 11:00–20:30 Uhr
Sonntag, alle 15 Minuten von 11:00– 17:00 Uhr

Tickets
Erwachsene 10,00 Euro
Kinder und Jugendliche (6–16 Jahre) 8,00 Euro

Erhältlich unter www.frankfurt-tourismus.de oder in der Tourist Information Römerberg, Römerberg 27.

Freitag, 28. September

In der Altstadt

Führungen

15:00 - 20:30 Uhr

Altstadtführungen alle 15 Minuten

#visitfrankfurt
Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main

Erleben Sie die neue Altstadt und entdecken die Gassen, Plätze und die Mischung aus historischen Rekonstruktionen und Neubauten auf den historischen Grundrissen zwischen Römerberg und Dom. Am Altstadtfest-Wochenende bietet #visitfrankfurt einstündige Führungen im 15-Minuten-Takt an. Hören Sie spannende Details rund um das stadtplanerische Jahrhundertprojekt und genießen das neue Altstadt-Flair.

Treffpunkt: Tourist Information Römerberg, Römerberg 27.

Freitag, alle 15 Minuten von 15:00–20:30 Uhr
Samstag, alle 15 Minuten von 11:00–20:30 Uhr
Sonntag, alle 15 Minuten von 11:00– 17:00 Uhr

Tickets
Erwachsene 10,00 Euro
Kinder und Jugendliche (6–16 Jahre) 8,00 Euro

Erhältlich unter www.frankfurt-tourismus.de oder in der Tourist Information Römerberg, Römerberg 27.

Sonntag, 30. September

In der Altstadt

Führungen

11:00 Uhr

Altstadtführungen für Familien

#visitfrankfurt
Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main

Erleben Sie die neue Altstadt und entdecken die Gassen, Plätze und die Mischung aus historischen Rekonstruktionen und Neubauten auf den historischen Grundrissen zwischen Römerberg und Dom. Am Altstadtfest- Wochenende bietet #visitfrankfurt einstündige Führungen im 15-Minuten-Takt an. Hören Sie spannende Details rund um das stadtplanerische Jahrhundertprojekt und genießen das neue Altstadt-Flair.

Treffpunkt: Tourist Information Römerberg, Römerberg 27.

Freitag, 16:00 Uhr
Samstag, 11:00 und 16:00 Uhr
Sonntag, 11:00 Uhr

Tickets
Erwachsene 10,00 Euro
Kinder und Jugendliche (6–16 Jahre) 8,00 Euro

Erhältlich unter www.frankfurt-tourismus.de oder in der Tourist Information Römerberg, Römerberg 27.

Sonntag, 30. September

In der Altstadt

Führungen

13:30 Uhr

Altstadtführungen in Englisch

#visitfrankfurt
Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main

Erleben Sie die neue Altstadt und entdecken die Gassen, Plätze und die Mischung aus historischen Rekonstruktionen und Neubauten auf den historischen Grundrissen zwischen Römerberg und Dom. Am Altstadtfest-Wochenende bietet #visitfrankfurt einstündige Führungen im 15-Minuten-Takt an. Hören Sie spannende Details rund um das stadtplanerische Jahrhundertprojekt und genießen das neue Altstadt-Flair.

Freitag, 16:30 Uhr
Samstag, 13:30 und 19:30 Uhr
Sonntag, 13:30 Uhr

Treffpunkt
Tourist Information Römerberg, Römerberg 27.
Tickets
Erwachsene 10,00 Euro
Kinder und Jugendliche (6–16 Jahre) 8,00 Euro

Erhältlich unter www.frankfurt-tourismus.de

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Führungen

13:30 - 19:30 Uhr

Altstadtführungen in Englisch

#visitfrankfurt
Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main

Erleben Sie die neue Altstadt und entdecken die Gassen, Plätze und die Mischung aus historischen Rekonstruktionen und Neubauten auf den historischen Grundrissen zwischen Römerberg und Dom. Am Altstadtfest-Wochenende bietet #visitfrankfurt einstündige Führungen im 15-Minuten-Takt an. Hören Sie spannende Details rund um das stadtplanerische Jahrhundertprojekt und genießen das neue Altstadt-Flair.

Freitag, 16:30 Uhr
Samstag, 13:30 und 19:30 Uhr
Sonntag, 13:30 Uhr

Treffpunkt
Tourist Information Römerberg, Römerberg 27.
Tickets
Erwachsene 10,00 Euro
Kinder und Jugendliche (6–16 Jahre) 8,00 Euro

Erhältlich unter www.frankfurt-tourismus.de

Sonntag, 30. September

In der Altstadt

Mitmachaktion

11:00 - 16:00 Uhr

Café/Warung Klein Nürnberg

Gemeindehaus Klein Nürnberg, Hinter dem Lämmchen 8

Kaffee und Kuchen, Getränke und Kulinarisches aus Indonesien; Dokumentation der Geschichte der Gemeinden und des Hauses im Kreuzgewölbe; Fotobox mit indonesischer Kleidung

Veranstalter: Evangelisch-lutherische St. Paulsgemeinde und Evangelische Indonesische Kristusgemeinde Rhein-Main

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Mitmachaktion

11:00 - 17:00 Uhr

Café/Warung Klein Nürnberg

Gemeindehaus Klein Nürnberg, Hinter dem Lämmchen 8

Kaffee und Kuchen, Getränke und Kulinarisches aus Indonesien; Dokumentation der Geschichte der Gemeinden und des Hauses im Kreuzgewölbe; Fotobox mit indonesischer Kleidung

Veranstalter: Evangelisch-lutherische St. Paulsgemeinde und Evangelische Indonesische Kristusgemeinde Rhein-Main

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Vorträge & Podien

16:00 Uhr

Marian Stein-Steinfeld: Hanna Bekker vom Rath – Handelnde für Kunst und Künstler.

Galerie Hanna Bekker vom Rath, Braubachstraße 12

Biografie der Malerin, Mäzenin, Sammlerin, Vermittlerin.

Die Enkelin der Galeriegründerin Hanna Bekker vom Rath stellt ihre soeben erschienene Biografie im Gespräch vor.

Anmeldung erbeten: kontakt@galeriehannabekkervomrath.de oder Tel.: 069/28 10 85

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Theater & Performance

19:30 - 20:30 Uhr

Dresden Frankfurt Dance Company: Framing Reality

Frankfurter Kunstverein, Markt 44

An den beiden Abenden der Altstadteröffnung wird das Gebäude des Frankfurter Kunstvereins zur transparenten, lebendigen Kunstinstallation. Jacopo Godani inszeniert exklusiv für den Frankfurter Kunstverein die aufsehenerregende Tanzperformance Framing Reality. Die zahlreichen Fensterfronten des 50er Jahre Gebäudes werden zur transparenten Bühne hinter der Bewegungsabläufe und Lichtsequenzen stattfinden. BesucherInnen erleben in rhythmischen Intervallen Tableaux Vivants, die als vergängliche Momente der Schönheit menschlicher Bewegung das Haus zum temporären Leuchtturm werden lassen.

Freitag und Samstag, 19:30 – 20:30 Uhr

Freitag, 28. September

In der Altstadt

Theater & Performance

19:30 - 20:30 Uhr

Dresden Frankfurt Dance Company: Framing Reality

Frankfurter Kunstverein, Markt 44

An den beiden Abenden der Altstadteröffnung wird das Gebäude des Frankfurter Kunstvereins zur transparenten, lebendigen Kunstinstallation. Jacopo Godani inszeniert exklusiv für den Frankfurter Kunstverein die aufsehenerregende Tanzperformance Framing Reality. Die zahlreichen Fensterfronten des 50er Jahre Gebäudes werden zur transparenten Bühne hinter der Bewegungsabläufe und Lichtsequenzen stattfinden. BesucherInnen erleben in rhythmischen Intervallen Tableaux Vivants, die als vergängliche Momente der Schönheit menschlicher Bewegung das Haus zum temporären Leuchtturm werden lassen.

Freitag und Samstag, 19:30 – 20:30 Uhr

Sonntag, 30. September

In der Altstadt

Ausstellungen

09:00 - 22:00 Uhr

Winter/Hörbelt: Die Große Illusion

Ganztägig am Markt 44

Das Künstlerduo Wolfgang Winter und Berthold Hörbelt hat für den Frankfurter Kunstverein eine spektakuläre Skulptur geschaffen, die vom Dach des Gebäudes die neue Altstadt überschaut. Die zwei Tonnen schwere Form aus gefalztem, gepixeltem Stahlblech reflektiert die unmittelbare Umgebung. Wechselnde Lichtverhältnisse und der Bewegungsfluss der Passanten der Altstadt schaffen auf der spiegelnden Oberfläche der Großskulptur immer neue fragmentierte Abbilder des Realen, sie verzerrt das Abbild der Realität und verfremdet die Wahrnehmung zur Illusion.

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Ausstellungen

09:00 - 22:00 Uhr

Winter/Hörbelt: Die Große Illusion

Ganztägig am Markt 44

Das Künstlerduo Wolfgang Winter und Berthold Hörbelt hat für den Frankfurter Kunstverein eine spektakuläre Skulptur geschaffen, die vom Dach des Gebäudes die neue Altstadt überschaut. Die zwei Tonnen schwere Form aus gefalztem, gepixeltem Stahlblech reflektiert die unmittelbare Umgebung. Wechselnde Lichtverhältnisse und der Bewegungsfluss der Passanten der Altstadt schaffen auf der spiegelnden Oberfläche der Großskulptur immer neue fragmentierte Abbilder des Realen, sie verzerrt das Abbild der Realität und verfremdet die Wahrnehmung zur Illusion.

Freitag, 28. September

In der Altstadt

Ausstellungen

10:00 - 22:00 Uhr

Winter/Hörbelt: Die Große Illusion

Ganztägig am Markt 44

Das Künstlerduo Wolfgang Winter und Berthold Hörbelt hat für den Frankfurter Kunstverein eine spektakuläre Skulptur geschaffen, die vom Dach des Gebäudes die neue Altstadt überschaut. Die zwei Tonnen schwere Form aus gefalztem, gepixeltem Stahlblech reflektiert die unmittelbare Umgebung. Wechselnde Lichtverhältnisse und der Bewegungsfluss der Passanten der Altstadt schaffen auf der spiegelnden Oberfläche der Großskulptur immer neue fragmentierte Abbilder des Realen, sie verzerrt das Abbild der Realität und verfremdet die Wahrnehmung zur Illusion.

Sonntag, 30. September

In der Altstadt

Ausstellungen

11:00 - 18:00 Uhr

200 Jahre Cäcilienchor Frankfurt

Der Cäcilienchor wird 200 Jahre alt! Über die Geschichte und das Wirken des Chores informiert eine Ausstellung im Haus am Dom. Eine umfangreiche, farbig bebilderte Publikation informiert eingehend sowohl über die Ausstellung als auch über die musikhistorischen Kontexte des Chores in den vergangenen 200 Jahren.

Freitag, 9:00 – 22:00 Uhr
Samstag, 11:00 – 22:00 Uhr
Sonntag, 11:00 – 18:00 Uhr

gesamter öffentlicher Bereich Haus am Dom

Veranstalter: Haus am Dom, Katholische Akademie Rabanus Maurus

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Ausstellungen

11:00 - 22:00 Uhr

200 Jahre Cäcilienchor Frankfurt

Der Cäcilienchor wird 200 Jahre alt! Über die Geschichte und das Wirken des Chores informiert eine Ausstellung im Haus am Dom. Eine umfangreiche, farbig bebilderte Publikation informiert eingehend sowohl über die Ausstellung als auch über die musikhistorischen Kontexte des Chores in den vergangenen 200 Jahren.

Freitag, 9:00 – 22:00 Uhr
Samstag, 11:00 – 22:00 Uhr
Sonntag, 11:00 – 18:00 Uhr

gesamter öffentlicher Bereich Haus am Dom

Veranstalter: Haus am Dom, Katholische Akademie Rabanus Maurus

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Filme

18:00 - 20:00 Uhr

Kintopp – Frankfurter Ansichten aus der Stummfilmzeit

Sie erleben vier Filme aus den 1910er und 1920er Jahren, die in Frankfurt entstanden und bislang selten gesehene Ansichten der unzerstörten Altstadt bieten. Das Programm wird, wie im Stummfilm üblich, mit Livemusik präsentiert. Am Flügel ist der Wiesbadener Jazz-Preisträger Uwe Oberg zu hören, der mit der Jazz-Sängerin und Vokalistin Sylvia Sauer die Filme begleiten wird. Als weitere Attraktion ist Christian Setzepfandt zu erleben, Entertainer und Historiker in einer Person, zahlreichen (Wahl) Frankfurtern als Stadtführer und Autor der originellsten Frankfurt-Bücher bekannt. Er wird viel Amüsantes vor und zu den Filmen erzählen und führt durch den Krimi der »Königin der Altstadt«, der in Eschersheim beginnt und melodramatisch endet.

Samstag, 18:00 – 20:00 Uhr
Veranstalter: Haus am Dom, Katholische Akademie Rabanus Maurus

Freitag, 28. September

In der Altstadt

Vorträge & Podien

19:30 Uhr

Die neue Altstadt – auch eine Glaubensfrage?

Manche Häuser der neuen Altstadt stellen für die Besucher alte Fragen ganz neu. Etwa nach der Stadtgeschichte in Antike, Mittelalter und früher Neuzeit, und hier nicht zuletzt nach Religionen und Konfessionen in der Stadt. Wann und warum wurde sie evangelisch? Wie gingen die Konfessionen miteinander um? Wie hat die Messestadt Frankfurt religiöse Pluralität und vor allem das Zueinander von christlichen und jüdischen Bewohnern »gemanagt«? Wie sah die (römische) Religionsgeschichte vor der Altstadt aus?

Zu diesen Fragen informieren und diskutieren Michael Lenarz (Stellvertretender Direktor des Jüdischen Museums Frankfurt), Dr. Wolfgang David (Direktor Archäologisches Museum Frankfurt), Prof. Dr. Matthias Kloft (Historiker und Direktor des Diözesanmuseums Limburg), Dr. Jürgen Telschow (Historiker)

Moderation: Prof. Dr. Joachim Valentin (Haus am Dom)
Freitag, 19:30 Uhr im Großen Saal
Veranstalter: Haus am Dom, Katholische Akademie Rabanus Maurus

Sonntag, 30. September

In der Altstadt

Theater & Performance

11:30 - 16:30 Uhr

Fliegende Volksbühne »Von Frankfurts Macht und Größe«

Zum Altstadtfest schickt die Fliegende Volksbühne Friedrich Stoltze auf die Dachterrasse des Hauses am Dom. Der Blick über die neu entstandene Dachlandschaft und die alten und neuen Türme Frankfurts ist atemberaubend und gibt Stoltzes Text »Von Frankfurts Macht und Größe« eine neue Aktualität: »Guck, des is alles Frankfordisch!«

Freitag, 18:30 und 20:30 Uhr
Samstag, 11:00, 14:00, 15:00 und 16:00 Uhr
Sonntag, 11:30, 14:30 und 16:30 Uhr

Dachterrasse (bei schönem Wetter bis ca. 21:30 Uhr geöffnet)

Veranstalter: Haus am Dom, Katholische Akademie Rabanus Maurus

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Theater & Performance

11:00 - 16:00 Uhr

Fliegende Volksbühne »Von Frankfurts Macht und Größe«

Zum Altstadtfest schickt die Fliegende Volksbühne Friedrich Stoltze auf die Dachterrasse des Hauses am Dom. Der Blick über die neu entstandene Dachlandschaft und die alten und neuen Türme Frankfurts ist atemberaubend und gibt Stoltzes Text »Von Frankfurts Macht und Größe« eine neue Aktualität: »Guck, des is alles Frankfordisch!«

Freitag, 18:30 und 20:30 Uhr
Samstag, 11:00, 14:00, 15:00 und 16:00 Uhr
Sonntag, 11:30, 14:30 und 16:30 Uhr

Dachterrasse (bei schönem Wetter bis ca. 21:30 Uhr geöffnet)

Veranstalter: Haus am Dom, Katholische Akademie Rabanus Maurus

Freitag, 28. September

In der Altstadt

Theater & Performance

18:30 - 20:30 Uhr

Fliegende Volksbühne »Von Frankfurts Macht und Größe«

Zum Altstadtfest schickt die Fliegende Volksbühne Friedrich Stoltze auf die Dachterrasse des Hauses am Dom. Der Blick über die neu entstandene Dachlandschaft und die alten und neuen Türme Frankfurts ist atemberaubend und gibt Stoltzes Text »Von Frankfurts Macht und Größe« eine neue Aktualität: »Guck, des is alles Frankfordisch!«

Freitag, 18:30 und 20:30 Uhr
Samstag, 11:00, 14:00, 15:00 und 16:00 Uhr
Sonntag, 11:30, 14:30 und 16:30 Uhr

Dachterrasse (bei schönem Wetter bis ca. 21:30 Uhr geöffnet)

Veranstalter: Haus am Dom, Katholische Akademie Rabanus Maurus

Sonntag, 30. September

In der Altstadt

Führungen

12:00 - 17:00 Uhr

Führungen im Historischen Museum

Historisches Museum, Saalhof 1

Anmeldung für die Führungen beim Besucherservice des Historischen Museums unter 069/212 351 54 (Mo–Do, 10:00– 16:00 Uhr; Fr, 9:00– 16:00 Uhr) oder an besucherservice@historisches-museum-frankfurt.de

Fragmente der Altstadt – Die Spolienwand des Historischen Museums
Führung mit Bernhard Eddigehausen (Dauer ca. 60 Minuten)
Schon seit 140 Jahren sammelt das Historische Museum originale Teile aus der Frankfurter Altstadt.
Samstag und Sonntag, jeweils 13:00– 14:00 Uhr und 16:00– 17:00 Uhr.
4,00 Euro ermäßigter Eintritt am Festwochenende, Samstag Eintritt frei (Satourday)

Das Altstadt-Drama – Hintergründe im Historischen Museum
Führung mit Dieter Wesp (Dauer ca. 60 Minuten)
Die Stadtmodelle zeigen: um die Frankfurter Altstadt wurde immer schon gestritten.
Samstag, 15:00– 16:00 Uhr
Sonntag, 12:00– 13:00 Uhr und 15:00– 16:00 Uhr.
4,00 Euro ermäßigter Eintritt am Festwochenende, Samstag Eintritt frei (Satourday)

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Führungen

13:00 - 17:00 Uhr

Führungen im Historischen Museum

Historisches Museum, Saalhof 1

Anmeldung für die Führungen beim Besucherservice des Historischen Museums unter 069/212 351 54 (Mo–Do, 10:00– 16:00 Uhr; Fr, 9:00– 16:00 Uhr) oder an besucherservice@historisches-museum-frankfurt.de

Fragmente der Altstadt – Die Spolienwand des Historischen Museums
Führung mit Bernhard Eddigehausen (Dauer ca. 60 Minuten)
Schon seit 140 Jahren sammelt das Historische Museum originale Teile aus der Frankfurter Altstadt.
Samstag und Sonntag, jeweils 13:00– 14:00 Uhr und 16:00– 17:00 Uhr.
4,00 Euro ermäßigter Eintritt am Festwochenende, Samstag Eintritt frei (Satourday)

Das Altstadt-Drama – Hintergründe im Historischen Museum
Führung mit Dieter Wesp (Dauer ca. 60 Minuten)
Die Stadtmodelle zeigen: um die Frankfurter Altstadt wurde immer schon gestritten.
Samstag, 15:00– 16:00 Uhr
Sonntag, 12:00– 13:00 Uhr und 15:00– 16:00 Uhr.
4,00 Euro ermäßigter Eintritt am Festwochenende, Samstag Eintritt frei (Satourday)

Sonntag, 30. September

In der Altstadt

Ausstellungen

12:00 - 22:00 Uhr

Heussenstamm-Galerie

Galerie geöffnet 12:00 – 22:00 Uhr

Ausstellung und Performance in der Heussenstamm-Galerie, Braubauchstraße 34

Harald Schröder
Braubachstraße: Fotografien
Freitag–Sonntag, 12:00 –22:00 Uhr

TRaG Künstlergruppe –
Performance ROTER TEPPICH
TRaG sind Stefanie Trojan, Barak Reiser, Snežana Golubović
Freitag–Sonntag, 16:00 – 17:30 Uhr

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Ausstellungen

12:00 - 22:00 Uhr

Heussenstamm-Galerie

Galerie geöffnet 12:00 – 22:00 Uhr

Ausstellung und Performance in der Heussenstamm-Galerie, Braubauchstraße 34

Harald Schröder
Braubachstraße: Fotografien
Freitag–Sonntag, 12:00 – 22:00 Uhr

TRaG Künstlergruppe –
Performance ROTER TEPPICH
TRaG sind Stefanie Trojan, Barak Reiser, Snežana Golubović
Freitag–Sonntag, 16:00 – 17:30 Uhr

Freitag, 28. September

In der Altstadt

Ausstellungen

12:00 - 22:00 Uhr

Heussenstamm-Galerie

Galerie geöffnet 12:00–22:00 Uhr

Ausstellung und Performance in der Heussenstamm-Galerie, Braubauchstraße 34

Harald Schröder
Braubachstraße: Fotografien
Freitag–Sonntag, 12:00–22:00 Uhr

TRaG Künstlergruppe –
Performance ROTER TEPPICH
TRaG sind Stefanie Trojan, Barak Reiser, Snežana Golubović
Freitag–Sonntag, 16:00– 17:30 Uhr

Samstag, 29. September

Am Mainufer

Mitmachaktion

11:00 - 20:00 Uhr

Infomeile am Main

Auf der Infomeile am Mainkai am Eisernen Steg präsentieren sich:

  • Domgemeinde »Mission–Entwicklung–Frieden«-Gruppe mit dem Netzwerk Eine Welt
  • Eintracht Frankfurt Museum GmbH
  • Frankfurter Allgemeine Zeitung
  • Frankfurter Fischer- und Schifferzunft von 945 e.V.
  • Freunde Frankfurts
  • Historische Postkarten und Frankfurtensien
  • Journal Frankfurt
  • Jüdisches Museum/ Museum Judengasse
  • ART MAYA
  • Museumsufer Frankfurt
  • Kulturamt Frankfurt am Main
  • Musikschule Frankfurt e.V.
  • Pro Altstadt e.V.
  • Sportamt Frankfurt
  • Struwwelpeter-Museum
  • Töpferei Seifert

Sonntag, 30. September

Am Mainufer

Kinderprogramm

11:00 - 18:00 Uhr

Struwwelpeter-Museum zieht in die Altstadt!

Infomeile am Mainufer

Ende März 2019 schließt das Museum im Westend, denn Struwwelpeter erobert sich die neue Frankfurter Altstadt! Im Sommer 2019 eröffnet das einzige Museum zum weltbekannten Bilderbuch aus Frankfurt ganz frisch und fröhlich in zwei wunderschön rekonstruierten Häusern mit Blick auf den Hühnermarkt.

Stand des Museums auf der Infomeile:
Freitag, 15:00 – 20:00 Uhr
Samstag, 11:00 – 20:00 Uhr
Sonntag, 11:00 – 18:00 Uhr

Samstag, 29. September

Am Mainufer

Kinderprogramm

11:00 - 20:00 Uhr

Struwwelpeter-Museum zieht in die Altstadt!

Infomeile am Mainufer

Ende März 2019 schließt das Museum im Westend, denn Struwwelpeter erobert sich die neue Frankfurter Altstadt! Im Sommer 2019 eröffnet das einzige Museum zum weltbekannten Bilderbuch aus Frankfurt ganz frisch und fröhlich in zwei wunderschön rekonstruierten Häusern mit Blick auf den Hühnermarkt.

Stand des Museums auf der Infomeile:
Freitag, 15:00 – 20:00 Uhr
Samstag, 11:00 – 20:00 Uhr
Sonntag, 11:00 – 18:00 Uhr

Freitag, 28. September

Am Mainufer

Kinderprogramm

15:00 - 20:00 Uhr

Struwwelpeter-Museum zieht in die Altstadt!

Infomeile am Mainufer

Ende März 2019 schließt das Museum im Westend, denn Struwwelpeter erobert sich die neue Frankfurter Altstadt! Im Sommer 2019 eröffnet das einzige Museum zum weltbekannten Bilderbuch aus Frankfurt ganz frisch und fröhlich in zwei wunderschön rekonstruierten Häusern mit Blick auf den Hühnermarkt.

Stand des Museums auf der Infomeile:
Freitag, 15:00 – 20:00 Uhr
Samstag, 11:00 – 20:00 Uhr
Sonntag, 11:00 – 18:00 Uhr

Sonntag, 30. September

In der Altstadt

Führungen

14:00 - 16:00 Uhr

Jüdisches Museum/Museum Judengasse

Das Jüdische Frankfurt! Juden und Jüdinnen leben in Frankfurt seit über 800 Jahren! Sie gehören damit zu den ältesten Bewohnergruppen der Stadt. Im Mittelalter lebten sie in der Altstadt mitten unter den christlichen Bürgern. Die erste Erwähnung der Frankfurter Messe findet sich in einem Talmudkommentar eines Frankfurter Rabbiners! Handel, Sprache, Musik – in vielen Aspekten des Alltags teilten jüdische und nichtjüdische Bewohnerinnen und Bewohner eine Kultur, auch wenn die Frankfurter Juden seit 1462 in der Judengasse wohnen mussten.

Führungen im Museum Judengasse, Battonnstraße 47:

In guter Nachbarschaft? Juden und Christen in der Frühen Neuzeit
Samstag und Sonntag, 14:00 Uhr

Alter Jüdischer Friedhof Battonnstraße
Samstag und Sonntag, 15:30 Uhr

Exklusivführung im alten Judenviertel am Dom mit dem stellvertretenden Direktor des Jüdischen Museum Michael Lenarz
Samstag, 16:00 Uhr

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Führungen

14:00 - 16:00 Uhr

Jüdisches Museum/Museum Judengasse

Das Jüdische Frankfurt! Juden und Jüdinnen leben in Frankfurt seit über 800 Jahren! Sie gehören damit zu den ältesten Bewohnergruppen der Stadt. Im Mittelalter lebten sie in der Altstadt mitten unter den christlichen Bürgern. Die erste Erwähnung der Frankfurter Messe findet sich in einem Talmudkommentar eines Frankfurter Rabbiners! Handel, Sprache, Musik – in vielen Aspekten des Alltags teilten jüdische und nichtjüdische Bewohnerinnen und Bewohner eine Kultur, auch wenn die Frankfurter Juden seit 1462 in der Judengasse wohnen mussten.

Führungen im Museum Judengasse, Battonnstraße 47:

In guter Nachbarschaft? Juden und Christen in der Frühen Neuzeit
Samstag und Sonntag, 14:00 Uhr

Alter Jüdischer Friedhof Battonnstraße
Samstag und Sonntag, 15:30 Uhr

Exklusivführung im alten Judenviertel am Dom mit dem stellvertretenden Direktor des Jüdischen Museum Michael Lenarz
Samstag, 16:00 Uhr

Sonntag, 30. September

Am Mainufer

Kinderprogramm

11:00 - 18:00 Uhr

Eintracht Frankfurt Museum: Die Eintracht und die Altstadt

Mainkai am Eisernen Steg

Am Stand des Eintracht-Museums blicken wir unter dem Titel »Die Eintracht und die Altstadt« auf gemeinsame Verbindungen. Da gibt es nämlich noch weitaus mehr als die Tatsache, dass wir zuletzt nach dem Pokalsieg am Römer eine Riesenparty gefeiert haben. Kinder können sich ihren eigenen Eintracht-Button basteln oder Fahnen malen – und beim Glückswürfeln gibt’s tolle Gewinne.

Stand des Museums auf der Infomeile:
Freitag, 15:00 – 20:00 Uhr
Samstag, 11:00 – 20:00 Uhr
Sonntag, 11:00 – 18:00 Uhr

Samstag, 29. September

Am Mainufer

Kinderprogramm

11:00 - 20:00 Uhr

Eintracht Frankfurt Museum: Die Eintracht und die Altstadt

Mainkai am Eisernen Steg

Am Stand des Eintracht-Museums blicken wir unter dem Titel »Die Eintracht und die Altstadt« auf gemeinsame Verbindungen. Da gibt es nämlich noch weitaus mehr als die Tatsache, dass wir zuletzt nach dem Pokalsieg am Römer eine Riesenparty gefeiert haben. Kinder können sich ihren eigenen Eintracht-Button basteln oder Fahnen malen – und beim Glückswürfeln gibt’s tolle Gewinne.

Stand des Museums auf der Infomeile:
Freitag, 15:00 – 20:00 Uhr
Samstag, 11:00 – 20:00 Uhr
Sonntag, 11:00 – 18:00 Uhr

Freitag, 28. September

Am Mainufer

Kinderprogramm

15:00 - 20:00 Uhr

Eintracht Frankfurt Museum: Die Eintracht und die Altstadt

Mainkai am Eisernen Steg

Am Stand des Eintracht-Museums blicken wir unter dem Titel »Die Eintracht und die Altstadt« auf gemeinsame Verbindungen. Da gibt es nämlich noch weitaus mehr als die Tatsache, dass wir zuletzt nach dem Pokalsieg am Römer eine Riesenparty gefeiert haben. Kinder können sich ihren eigenen Eintracht-Button basteln oder Fahnen malen – und beim Glückswürfeln gibt’s tolle Gewinne.

Stand des Museums auf der Infomeile:
Freitag, 15:00 – 20:00 Uhr
Samstag, 11:00 – 20:00 Uhr
Sonntag, 11:00 – 18:00 Uhr

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Vorträge & Podien

14:00 Uhr

Zwischen Ideologie und Geschichte. Das Ringen um das Herz des alten Frankfurt nach 1945

Ein Vortrag von Dr. Günter Mick im Dormitorium des Instituts für Stadtgeschichte, Münzgasse 9.

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Vorträge & Podien

14:00 Uhr

Die Frankfurter Altstadt bis 1944. Ein Streifzug durch ihre 2000-jährige Geschichte

Ein Vortrag von Dr. Evelyn Brockhoff im Dormitorium des Instituts für Stadtgeschichte, Münzgasse 9.

Sonntag, 30. September

In der Altstadt

Musik & Konzerte

12:00 - 17:00 Uhr

MUSIK im Kreuzgang

Institut für Stadtgeschichte, Münzgasse 9

Trelva
Folk aus Irland, Schottland und Cornwall
Samstag und Sonntag, 12:00 Uhr

Les haulz et les bas
Musik des Mittelalters
Samstag und Sonntag, 13:00 und 15:00 Uhr

La Moresca
Crossover aus alter Musik und keltischer Folklore
Samstag und Sonntag, 16:00 Uh

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Musik & Konzerte

12:00 - 17:00 Uhr

MUSIK im Kreuzgang

Institut für Stadtgeschichte, Münzgasse 9

Trelva
Folk aus Irland, Schottland und Cornwall
Samstag und Sonntag, 12:00 Uhr

Les haulz et les bas
Musik des Mittelalters
Samstag und Sonntag, 13:00 und 15:00 Uhr

La Moresca
Crossover aus alter Musik und keltischer Folklore
Samstag und Sonntag, 16:00 Uh

Sonntag, 30. September

In der Altstadt

Ausstellungen

11:00 - 18:00 Uhr

Ausstellungen im Institut für Stadtgeschichte

Institut für Stadtgeschichte, Münzgasse 9

Freitag, 10:00 – 18:00 Uhr
Samstag und Sonntag, 11:00 – 18:00 Uhr

Jörg Ratgeb (um 1480–1526): Die Wandbilder im Karmeliterkloster
Kreuzgang

Banker, Bordelle und Bohème: Stationen der Geschichte des Bahnhofsviertels
Dormitorium

Hans Jürgen Diez. Panta Rhei
Foyers

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Ausstellungen

11:00 - 18:00 Uhr

Ausstellungen im Institut für Stadtgeschichte

Institut für Stadtgeschichte, Münzgasse 9

Freitag, 10:00 – 18:00 Uhr
Samstag und Sonntag, 11:00 – 18:00 Uhr

Jörg Ratgeb (um 1480–1526): Die Wandbilder im Karmeliterkloster
Kreuzgang

Banker, Bordelle und Bohème: Stationen der Geschichte des Bahnhofsviertels
Dormitorium

Hans Jürgen Diez. Panta Rhei
Foyers

Freitag, 28. September

In der Altstadt

Ausstellungen

10:00 - 18:00 Uhr

Ausstellungen im Institut für Stadtgeschichte

Institut für Stadtgeschichte, Münzgasse 9

Freitag, 10:00 – 18:00 Uhr
Samstag und Sonntag, 11:00 – 18:00 Uhr

Jörg Ratgeb (um 1480–1526): Die Wandbilder im Karmeliterkloster
Kreuzgang

Banker, Bordelle und Bohème: Stationen der Geschichte des Bahnhofsviertels
Dormitorium

Hans Jürgen Diez. Panta Rhei
Foyers

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Musik & Konzerte

20:30 Uhr

SOLISTES XXI

Die Alte Oper trägt das Musikfest in die Altstadt: Der Abend mit exquisiter Vokalkunst im Kaiserdom spannt nämlich nicht nur – ähnlich wie die neue Altstadt mit ihren 35 rekonstruierten oder neugeplanten Häusern – den Bogen von der Renaissance bis in moderne Zeiten, sondern bringt auch eine Begegnung mit Werken des diesjährigen Musikfestkomponisten György Ligeti. Zeitreisen wie diese sind gewissermaßen die Spezialität des Vokalensembles Solistes XXI, das in seinen Konzerten immer wieder durch die Konfrontation von Kompositionen aus verschiedenen Jahrhunderten neue Perspektiven auf Epochen und Stile eröffnet.

Christophe Grapperon (Leitung)
Ligeti: Lux Aeterna, Pápainé. Ungarische Volksbalade, Magány
Luis de Victoria: O vos omnes
Ockeghem: Intermerata Dei mater
Gabrieli: Benedicam
Dominum Nono: ¿Donde estás hermano?
Desprez: Missa L’homme armé super voces musicales

Eintritt: 10,00 Euro

Kartenverkauf
http://www.frankfurtticket.de
Ticket-Hotline
069/ 134 04 00

Veranstalter: Alte Oper Frankfurt in Kooperation mit der Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main und der DomRömer GmbH

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Musik & Konzerte

15:00 Uhr

F. Mendelssohn Bartholdy: SinfonieKantate »Lobgesang« op. 52 & W. A. Mozart: Krönungsmesse KV 317

Kaiserdom St. Bartholomäus, Domplatz 1

Anna Nesyba (Sopran), Ulrike Malotta (Alt), Christian Rathgeber (Tenor), Stefan Grunwald (Bass), Vocalensemble am Frankfurter Kaiserdom, Frankfurter Domchor, Frankfurter Domsingschule, Frankfurter Domorchester, Andreas Boltz (Leitung)

Mozarts »Krönungsmesse« aus dem Jahr 1779 erfährt ihre Beliebtheit und Bekanntheit einerseits durch die Festlichkeit der üppigen Orchesterbesetzung wie andererseits durch die großartigen Kontraste zwischen den kraftvollen Tutti-Abschnitten und den lyrischen Solisten-Passagen, wie etwa dem berühmten »Agnus Dei«, welches musikalisch die sechs Jahre später entstandene Arie der Gräfin aus der »Hochzeit des Figaro« vorwegnimmt. An Mozarts Messvertonung knüpft Mendelssohns mit allen Möglichkeiten des großen romantischen Orchesters konzipierte »Sinfonie-Kantate« genannter »Lobgesang« op. 52 aus dem Jahr 1840 mit ebenfalls überwältigenden Antagonismen im Wechselspiel zwischen gewaltigen Chorsinfonischen Effekten und poetisch-ausdrucksstarken kammermusikalisch besetzten Einzelsätzen nahtlos an.

Freitag, 20:00 Uhr
Samstag – Sonntag, 15:00 Uhr

Eintritt: 10,00 – 35,00 Euro

Kartenverkauf
http://www.domkonzerte.de/kartenverkauf
Ticket-Hotline
069/134 04 00

Veranstalter: Frankfurter Domkonzerte e.V., Domplatz 14

Sonntag, 30. September

In der Altstadt

Musik & Konzerte

15:00 Uhr

F. Mendelssohn Bartholdy: SinfonieKantate »Lobgesang« op. 52 & W. A. Mozart: Krönungsmesse KV 317

Kaiserdom St. Bartholomäus, Domplatz 1

Anna Nesyba (Sopran), Ulrike Malotta (Alt), Christian Rathgeber (Tenor), Stefan Grunwald (Bass), Vocalensemble am Frankfurter Kaiserdom, Frankfurter Domchor, Frankfurter Domsingschule, Frankfurter Domorchester, Andreas Boltz (Leitung)

Mozarts »Krönungsmesse« aus dem Jahr 1779 erfährt ihre Beliebtheit und Bekanntheit einerseits durch die Festlichkeit der üppigen Orchesterbesetzung wie andererseits durch die großartigen Kontraste zwischen den kraftvollen Tutti-Abschnitten und den lyrischen Solisten-Passagen, wie etwa dem berühmten »Agnus Dei«, welches musikalisch die sechs Jahre später entstandene Arie der Gräfin aus der »Hochzeit des Figaro« vorwegnimmt. An Mozarts Messvertonung knüpft Mendelssohns mit allen Möglichkeiten des großen romantischen Orchesters konzipierte »Sinfonie-Kantate« genannter »Lobgesang« op. 52 aus dem Jahr 1840 mit ebenfalls überwältigenden Antagonismen im Wechselspiel zwischen gewaltigen Chorsinfonischen Effekten und poetisch-ausdrucksstarken kammermusikalisch besetzten Einzelsätzen nahtlos an.

Freitag, 20:00 Uhr
Samstag – Sonntag, 15:00 Uhr

Eintritt: 10,00 – 35,00 Euro

Kartenverkauf
http://www.domkonzerte.de/kartenverkauf
Ticket-Hotline
069/134 04 00

Veranstalter: Frankfurter Domkonzerte e.V., Domplatz 14

Freitag, 28. September

In der Altstadt

Musik & Konzerte

20:00 Uhr

F. Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie-Kantate »Lobgesang« op. 52 & W. A. Mozart: Krönungsmesse KV 317

Kaiserdom St. Bartholomäus, Domplatz 1

Anna Nesyba (Sopran), Ulrike Malotta (Alt), Christian Rathgeber (Tenor), Stefan Grunwald (Bass), Vocalensemble am Frankfurter Kaiserdom, Frankfurter Domchor, Frankfurter Domsingschule, Frankfurter Domorchester, Andreas Boltz (Leitung)

Mozarts »Krönungsmesse« aus dem Jahr 1779 erfährt ihre Beliebtheit und Bekanntheit einerseits durch die Festlichkeit der üppigen Orchesterbesetzung wie andererseits durch die großartigen Kontraste zwischen den kraftvollen Tutti-Abschnitten und den lyrischen Solisten-Passagen, wie etwa dem berühmten »Agnus Dei«, welches musikalisch die sechs Jahre später entstandene Arie der Gräfin aus der »Hochzeit des Figaro« vorwegnimmt. An Mozarts Messvertonung knüpft Mendelssohns mit allen Möglichkeiten des großen romantischen Orchesters konzipierte »Sinfonie-Kantate« genannter »Lobgesang« op. 52 aus dem Jahr 1840 mit ebenfalls überwältigenden Antagonismen im Wechselspiel zwischen gewaltigen Chorsinfonischen Effekten und poetisch-ausdrucksstarken kammermusikalisch besetzten Einzelsätzen nahtlos an.

Freitag, 20:00 Uhr
Samstag – Sonntag, 15:00 Uhr

Eintritt: 10,00 – 35,00 Euro

Kartenverkauf
http://www.domkonzerte.de/kartenverkauf
Ticket-Hotline
069/134 04 00

Veranstalter: Frankfurter Domkonzerte e.V., Domplatz 14

Sonntag, 30. September

In der Altstadt

Führungen

11:30 - 17:30 Uhr

Primus Linie: Sightseeing Tour Frankfurt (50 oder 100 Minuten)

In der Altstadt, Eiserner Steg

Auf dieser Tour erleben Sie die Mainmetropole in ihrer ganzen Vielfalt. Urban, glitzernd, lebhaft und zugleich historisch, charmant und einfach sehenswert. Abfahrt ist zentral am Eisernen Steg, Mainkai, nur wenige Schritte von der Altstadt entfernt.

Freitag, 11:00 – 17:00 Uhr, immer zur vollen Stunde
Samstag und Sonntag, 11:30 – 17:30 Uhr, jede halbe Stunde

Erwachsene
50 min – 9,80 Euro
100 Minuten – 12,80 Euro

Kinder
5,50 Euro (für 50 oder 100 Minuten)

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Führungen

11:30 - 17:30 Uhr

Primus Linie: Sightseeing Tour Frankfurt (50 oder 100 Minuten)

Primus Linie, Eiserner Steg

Auf dieser Tour erleben Sie die Mainmetropole in ihrer ganzen Vielfalt. Urban, glitzernd, lebhaft und zugleich historisch, charmant und einfach sehenswert. Abfahrt ist zentral am Eisernen Steg, Mainkai, nur wenige Schritte von der Altstadt entfernt.

Freitag, 11:00– 17:00 Uhr, immer zur vollen Stunde
Samstag und Sonntag, 11:30– 17:30 Uhr, jede halbe Stunde

Erwachsene
50 min – 9,80 Euro
100 Minuten – 12,80 Euro

Kinder
5,50 Euro (für 50 oder 100 Minuten)

Freitag, 28. September

In der Altstadt

Führungen

11:00 - 17:00 Uhr

Primus Linie: Sightseeing Tour Frankfurt (50 oder 100 Minuten)

Primus Linie, Eiserner Steg

Auf dieser Tour erleben Sie die Mainmetropole in ihrer ganzen Vielfalt. Urban, glitzernd, lebhaft und zugleich historisch, charmant und einfach sehenswert. Abfahrt ist zentral am Eisernen Steg, Mainkai, nur wenige Schritte von der Altstadt entfernt.

Freitag, 11:00– 17:00 Uhr, immer zur vollen Stunde
Samstag und Sonntag, 11:30– 17:30 Uhr, jede halbe Stunde

Erwachsene
50 min – 9,80 Euro
100 Minuten – 12,80 Euro

Kinder
5,50 Euro (für 50 oder 100 Minuten)

Sonntag, 30. September

In der Altstadt

Gottesdienst

09:30 Uhr

Ökumenischer Abendmahlsgottesdienst alte und neue Altstadt: Erinnern, mahnen, danken, feiern

Pfarrerin Andrea Braunberger-Myers (Evangelisch-lutherische St. Pauls- gemeinde), Pfarrerin Junita Rondonuwu-Lasut (Evangelische Indonesische Kristusgemeinde Rhein-Main), Pfarrer Christopher Weber, (Alt-Katholische Gemeinde Frankfurt)

Veranstalter: Evangelisch-lutherische St. Paulsgemeinde und Evangelische Indonesische Kristusgemeinde Rhein-Main

 

Freitag, 28. September

In der Altstadt

Ausstellungen

10:00 - 20:00 Uhr

Bei Deinem Namen genannt: Nikolaus

Alte Nikolaikirche, Römerberg

Während der Festtage wird eine Ausstellung der Evangelischen Kirche in Deutschland zum Nikolaus zu sehen sein, nach dem die Kirche benannt ist. Die Ausstellung zeigt die Herkunft und die Verbreitung dieses Namens in Europa und lenkt die Aufmerksamkeit auch auf den je eigenen Namen.

Freitag – Sonntag, 10:00 – 20:00 Uhr

Veranstalter: Evangelisch-lutherische St. Paulsgemeinde

Sonntag, 30. September

In der Altstadt

Theater & Performance

12:30 - 19:30 Uhr

Frankfurter Messe-Geschichten

Performance in der Altstadt, am Paulsplatz 3

Ein amüsanter Streifzug durch 800 Jahre: Johann Wolfgang von Goethe begleitet das Theaterpublikum durch die Stadt- und Messegeschichte.

Vielleicht schlenderte Johann Wolfgang von Goethe, weltoffen und an anderen Kulturen interessiert, das eine oder andere Mal zu Messezeiten über den Römerberg und ließ sich vom internationalen Treiben inspirieren? Immerhin erlebte Frankfurt zu Lebzeiten des Dichterfürsten einen Höhepunkt als Umschlagplatz im internationalen Warengeschäft. Im Theaterstück der Dramatischen Bühne jedenfalls lässt Herr von Goethe die Zuschauer an seiner Reise durch mehr als 800 Jahre gemeinsame Frankfurter Stadt- und Messegeschichte teilhaben. Das Stück, das anlässlich der Eröffnung der Frankfurter Altstadt aufgeführt wird, beschreibt den eindrucksvollen Weg vom kaiserlich privilegierten Messeplatz hin zur international führenden Unternehmensgruppe Messe Frankfurt, die im Laufe der Jahrhunderte zwar ihren Charakter, aber nie ihre Bedeutung verändert hat. Heute ist die Messe Frankfurt der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Branchenexperten aus rund 170 Nationen zieht es jedes Jahr zu Messen und Kongressen auf das Frankfurter Messegelände. Sie tauschen Erfahrungen aus und vernetzen sich erfolgreich. Schon seit dem Mittelalter trafen sich im Stadtkern am Römer und in den Gassen rundherum zweimal im Jahr Händler und Geschäftsleute aus aller Herren Länder.

Freitag, 17:00 und 20:00 Uhr
Samstag, 17:00, 18:00 und 19:00 Uhr
Sonntag, 12:30, 15:00, 16:00, 17:00, 18:00 und 19:00 Uhr

Einlass über den Seiteneingang der Schwanenhalle (Paulsplatz 3) in der Reihenfolge Ihres Eintreffens. Das Mitbringen von Gepäckstücken, wie große Taschen, Koffer, Rucksäcke, etc. ist nicht gestattet. Begrenzte Platzzahl. Die Aufführungsdauer beträgt jeweils 30 Minuten.

Veranstalter: Messe Frankfurt, Inszenierung: Dramatische Bühne

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Theater & Performance

17:00 - 19:00 Uhr

Frankfurter Messe-Geschichten

Performance in der Altstadt, am Paulsplatz 3

Ein amüsanter Streifzug durch 800 Jahre: Johann Wolfgang von Goethe begleitet das Theaterpublikum durch die Stadt- und Messegeschichte.

Vielleicht schlenderte Johann Wolfgang von Goethe, weltoffen und an anderen Kulturen interessiert, das eine oder andere Mal zu Messezeiten über den Römerberg und ließ sich vom internationalen Treiben inspirieren? Immerhin erlebte Frankfurt zu Lebzeiten des Dichterfürsten einen Höhepunkt als Umschlagplatz im internationalen Warengeschäft. Im Theaterstück der Dramatischen Bühne jedenfalls lässt Herr von Goethe die Zuschauer an seiner Reise durch mehr als 800 Jahre gemeinsame Frankfurter Stadt- und Messegeschichte teilhaben. Das Stück, das anlässlich der Eröffnung der Frankfurter Altstadt aufgeführt wird, beschreibt den eindrucksvollen Weg vom kaiserlich privilegierten Messeplatz hin zur international führenden Unternehmensgruppe Messe Frankfurt, die im Laufe der Jahrhunderte zwar ihren Charakter, aber nie ihre Bedeutung verändert hat. Heute ist die Messe Frankfurt der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Branchenexperten aus rund 170 Nationen zieht es jedes Jahr zu Messen und Kongressen auf das Frankfurter Messegelände. Sie tauschen Erfahrungen aus und vernetzen sich erfolgreich. Schon seit dem Mittelalter trafen sich im Stadtkern am Römer und in den Gassen rundherum zweimal im Jahr Händler und Geschäftsleute aus aller Herren Länder.

Freitag, 17:00 und 20:00 Uhr
Samstag, 17:00, 18:00 und 19:00 Uhr
Sonntag, 12:30, 15:00, 16:00, 17:00, 18:00 und 19:00 Uhr

Einlass über den Seiteneingang der Schwanenhalle (Paulsplatz 3) in der Reihenfolge Ihres Eintreffens. Das Mitbringen von Gepäckstücken, wie große Taschen, Koffer, Rucksäcke, etc. ist nicht gestattet. Begrenzte Platzzahl. Die Aufführungsdauer beträgt jeweils 30 Minuten.

Veranstalter: Messe Frankfurt, Inszenierung: Dramatische Bühne

Freitag, 28. September

In der Altstadt

Theater & Performance

17:00 - 20:00 Uhr

Frankfurter Messe-Geschichten

Performance in der Altstadt, am Paulsplatz 3

Ein amüsanter Streifzug durch 800 Jahre: Johann Wolfgang von Goethe begleitet das Theaterpublikum durch die Stadt- und Messegeschichte.

Vielleicht schlenderte Johann Wolfgang von Goethe, weltoffen und an anderen Kulturen interessiert, das eine oder andere Mal zu Messezeiten über den Römerberg und ließ sich vom internationalen Treiben inspirieren? Immerhin erlebte Frankfurt zu Lebzeiten des Dichterfürsten einen Höhepunkt als Umschlagplatz im internationalen Warengeschäft. Im Theaterstück der Dramatischen Bühne jedenfalls lässt Herr von Goethe die Zuschauer an seiner Reise durch mehr als 800 Jahre gemeinsame Frankfurter Stadt- und Messegeschichte teilhaben. Das Stück, das anlässlich der Eröffnung der Frankfurter Altstadt aufgeführt wird, beschreibt den eindrucksvollen Weg vom kaiserlich privilegierten Messeplatz hin zur international führenden Unternehmensgruppe Messe Frankfurt, die im Laufe der Jahrhunderte zwar ihren Charakter, aber nie ihre Bedeutung verändert hat. Heute ist die Messe Frankfurt der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Branchenexperten aus rund 170 Nationen zieht es jedes Jahr zu Messen und Kongressen auf das Frankfurter Messegelände. Sie tauschen Erfahrungen aus und vernetzen sich erfolgreich. Schon seit dem Mittelalter trafen sich im Stadtkern am Römer und in den Gassen rundherum zweimal im Jahr Händler und Geschäftsleute aus aller Herren Länder.

Freitag, 17:00 und 20:00 Uhr
Samstag, 17:00, 18:00 und 19:00 Uhr
Sonntag, 12:30, 15:00, 16:00, 17:00, 18:00 und 19:00 Uhr

Einlass über den Seiteneingang der Schwanenhalle (Paulsplatz 3) in der Reihenfolge Ihres Eintreffens. Das Mitbringen von Gepäckstücken, wie große Taschen, Koffer, Rucksäcke, etc. ist nicht gestattet. Begrenzte Platzzahl. Die Aufführungsdauer beträgt jeweils 30 Minuten.

Veranstalter: Messe Frankfurt, Inszenierung: Dramatische Bühne

Sonntag, 30. September

In der Altstadt

Vorträge & Podien

11:30 - 15:00 Uhr

»100 Jahre Kranich«

Designvorträge zur Ausstellung in der Altstadt, Römerhallen am Römerberg 23

Lufthansa widmet dem Kranich, Ihrem Wappentier, anlässlich des 100-jährigen Bestehens ihres Firmensymbols eine eigens konzipierte Ausstellung über die Design-DNA des Unternehmens. 1918 entwarf der Grafiker und Architekt Otto Firle für die Deutsche Luft-Reederei, einer Vorgängergesellschaft der Luft Hansa, einen stilisierten Vogel. Der Kranich wurde in den vergangenen 100 Jahren zu einem unverwechselbaren Firmenzeichen und dem Symbol der Marke Lufthansa. In die Römerhallen lädt Lufthansa die Besucher des Frankfurter Altstadtfests zur Reise durch ihre Gestaltungsgeschichte ein. Die Designausstellung zeigt mehr als 60 Originalexponate aus der 100-jährigen Geschichte des Kranichs sowie Meilensteine aus der Lufthansa Design- und Markenwelt. Spannende Interaktionen mit grafischen Elementen, Uniformen, Animationen und historische Filmausschnitte verschaffen dem Besucher einen spielerisch aktiven Zugang. Mehr als 30 Jahren lang hat das unveränderte Design die Marke durch die Zeit getragen, stark geprägt – und Lufthansa so erfolgreich gemacht. Im Sinne des neuen Premium-Anspruchs wurde das ikonische Design weiterentwickelt: zu einem kontemporären, modernen Erscheinungsbild, das fit ist für alle Herausforderungen des digitalen Zeitalters. Der neue Auftritt schafft ein ganzheitliches Markenerlebnis entlang der gesamten Reisekette, die mit dem Kofferpacken beginnt und mit dem Erlebnis Fliegen endet. Die Ausstellung bietet zahlreiche interaktive audiovisuelle und digitale Stationen, um den Besuchern eine echte Lufthansa Erlebnisreise zu ermöglichen.

Öffnungszeiten
Freitag, 14:00 – 19:00 Uhr
Samstag, 11:00 – 19:00 Uhr
Sonntag, 11:00 – 17:00 Uhr

Designvorträge auf der Ausstellungsfläche am Freitag, 15:00 Uhr; Samstag und Sonntag, 11:30 und 15:00 Uhr

Veranstalter: Lufthansa

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Vorträge & Podien

11:30 - 15:00 Uhr

»100 Jahre Kranich«

Designvorträge zur Ausstellung in der Altstadt, Römerhallen am Römerberg 23

Lufthansa widmet dem Kranich, Ihrem Wappentier, anlässlich des 100-jährigen Bestehens ihres Firmensymbols eine eigens konzipierte Ausstellung über die Design-DNA des Unternehmens. 1918 entwarf der Grafiker und Architekt Otto Firle für die Deutsche Luft-Reederei, einer Vorgängergesellschaft der Luft Hansa, einen stilisierten Vogel. Der Kranich wurde in den vergangenen 100 Jahren zu einem unverwechselbaren Firmenzeichen und dem Symbol der Marke Lufthansa. In die Römerhallen lädt Lufthansa die Besucher des Frankfurter Altstadtfests zur Reise durch ihre Gestaltungsgeschichte ein. Die Designausstellung zeigt mehr als 60 Originalexponate aus der 100-jährigen Geschichte des Kranichs sowie Meilensteine aus der Lufthansa Design- und Markenwelt. Spannende Interaktionen mit grafischen Elementen, Uniformen, Animationen und historische Filmausschnitte verschaffen dem Besucher einen spielerisch aktiven Zugang. Mehr als 30 Jahren lang hat das unveränderte Design die Marke durch die Zeit getragen, stark geprägt – und Lufthansa so erfolgreich gemacht. Im Sinne des neuen Premium-Anspruchs wurde das ikonische Design weiterentwickelt: zu einem kontemporären, modernen Erscheinungsbild, das fit ist für alle Herausforderungen des digitalen Zeitalters. Der neue Auftritt schafft ein ganzheitliches Markenerlebnis entlang der gesamten Reisekette, die mit dem Kofferpacken beginnt und mit dem Erlebnis Fliegen endet. Die Ausstellung bietet zahlreiche interaktive audiovisuelle und digitale Stationen, um den Besuchern eine echte Lufthansa Erlebnisreise zu ermöglichen.

Öffnungszeiten
Freitag, 14:00 – 19:00 Uhr
Samstag, 11:00 – 19:00 Uhr
Sonntag, 11:00 – 17:00 Uhr

Designvorträge auf der Ausstellungsfläche am Freitag, 15:00 Uhr; Samstag und Sonntag, 11:30 und 15:00 Uhr

Veranstalter: Lufthansa

Freitag, 28. September

In der Altstadt

Vorträge & Podien

15:00 Uhr

»100 Jahre Kranich«

Designvorträge zur Ausstellung in der Altstadt, Römerhallen am Römerberg 23

Lufthansa widmet dem Kranich, Ihrem Wappentier, anlässlich des 100-jährigen Bestehens ihres Firmensymbols eine eigens konzipierte Ausstellung über die Design-DNA des Unternehmens. 1918 entwarf der Grafiker und Architekt Otto Firle für die Deutsche Luft-Reederei, einer Vorgängergesellschaft der Luft Hansa, einen stilisierten Vogel. Der Kranich wurde in den vergangenen 100 Jahren zu einem unverwechselbaren Firmenzeichen und dem Symbol der Marke Lufthansa. In die Römerhallen lädt Lufthansa die Besucher des Frankfurter Altstadtfests zur Reise durch ihre Gestaltungsgeschichte ein. Die Designausstellung zeigt mehr als 60 Originalexponate aus der 100-jährigen Geschichte des Kranichs sowie Meilensteine aus der Lufthansa Design- und Markenwelt. Spannende Interaktionen mit grafischen Elementen, Uniformen, Animationen und historische Filmausschnitte verschaffen dem Besucher einen spielerisch aktiven Zugang. Mehr als 30 Jahren lang hat das unveränderte Design die Marke durch die Zeit getragen, stark geprägt – und Lufthansa so erfolgreich gemacht. Im Sinne des neuen Premium-Anspruchs wurde das ikonische Design weiterentwickelt: zu einem kontemporären, modernen Erscheinungsbild, das fit ist für alle Herausforderungen des digitalen Zeitalters. Der neue Auftritt schafft ein ganzheitliches Markenerlebnis entlang der gesamten Reisekette, die mit dem Kofferpacken beginnt und mit dem Erlebnis Fliegen endet. Die Ausstellung bietet zahlreiche interaktive audiovisuelle und digitale Stationen, um den Besuchern eine echte Lufthansa Erlebnisreise zu ermöglichen.

Öffnungszeiten
Freitag, 14:00 – 19:00 Uhr
Samstag, 11:00 – 19:00 Uhr
Sonntag, 11:00 – 17:00 Uhr

Designvorträge auf der Ausstellungsfläche am Freitag, 15:00 Uhr; Samstag und Sonntag, 11:30 und 15:00 Uhr

Veranstalter: Lufthansa

Sonntag, 30. September

In der Altstadt

Ausstellungen

11:00 - 17:00 Uhr

»100 Jahre Kranich«

Ausstellung in der Altstadt, Römerhallen am Römerberg 23

Lufthansa widmet dem Kranich, Ihrem Wappentier, anlässlich des 100-jährigen Bestehens ihres Firmensymbols eine eigens konzipierte Ausstellung über die Design-DNA des Unternehmens. 1918 entwarf der Grafiker und Architekt Otto Firle für die Deutsche Luft-Reederei, einer Vorgängergesellschaft der Luft Hansa, einen stilisierten Vogel. Der Kranich wurde in den vergangenen 100 Jahren zu einem unverwechselbaren Firmenzeichen und dem Symbol der Marke Lufthansa. In die Römerhallen lädt Lufthansa die Besucher des Frankfurter Altstadtfests zur Reise durch ihre Gestaltungsgeschichte ein. Die Designausstellung zeigt mehr als 60 Originalexponate aus der 100-jährigen Geschichte des Kranichs sowie Meilensteine aus der Lufthansa Design- und Markenwelt. Spannende Interaktionen mit grafischen Elementen, Uniformen, Animationen und historische Filmausschnitte verschaffen dem Besucher einen spielerisch aktiven Zugang. Mehr als 30 Jahren lang hat das unveränderte Design die Marke durch die Zeit getragen, stark geprägt – und Lufthansa so erfolgreich gemacht. Im Sinne des neuen Premium-Anspruchs wurde das ikonische Design weiterentwickelt: zu einem kontemporären, modernen Erscheinungsbild, das fit ist für alle Herausforderungen des digitalen Zeitalters. Der neue Auftritt schafft ein ganzheitliches Markenerlebnis entlang der gesamten Reisekette, die mit dem Kofferpacken beginnt und mit dem Erlebnis Fliegen endet. Die Ausstellung bietet zahlreiche interaktive audiovisuelle und digitale Stationen, um den Besuchern eine echte Lufthansa Erlebnisreise zu ermöglichen.

Öffnungszeiten
Freitag, 14:00 – 19:00 Uhr
Samstag, 11:00 – 19:00 Uhr
Sonntag, 11:00 – 17:00 Uhr

Designvorträge auf der Ausstellungsfläche am Freitag, 15:00 Uhr; Samstag und Sonntag, 11:30 und 15:00 Uhr

Veranstalter: Lufthansa

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Ausstellungen

11:00 - 19:00 Uhr

»100 Jahre Kranich«

Ausstellung in der Altstadt, Römerhallen am Römerberg 23

Lufthansa widmet dem Kranich, Ihrem Wappentier, anlässlich des 100-jährigen Bestehens ihres Firmensymbols eine eigens konzipierte Ausstellung über die Design-DNA des Unternehmens. 1918 entwarf der Grafiker und Architekt Otto Firle für die Deutsche Luft-Reederei, einer Vorgängergesellschaft der Luft Hansa, einen stilisierten Vogel. Der Kranich wurde in den vergangenen 100 Jahren zu einem unverwechselbaren Firmenzeichen und dem Symbol der Marke Lufthansa. In die Römerhallen lädt Lufthansa die Besucher des Frankfurter Altstadtfests zur Reise durch ihre Gestaltungsgeschichte ein. Die Designausstellung zeigt mehr als 60 Originalexponate aus der 100-jährigen Geschichte des Kranichs sowie Meilensteine aus der Lufthansa Design- und Markenwelt. Spannende Interaktionen mit grafischen Elementen, Uniformen, Animationen und historische Filmausschnitte verschaffen dem Besucher einen spielerisch aktiven Zugang. Mehr als 30 Jahren lang hat das unveränderte Design die Marke durch die Zeit getragen, stark geprägt – und Lufthansa so erfolgreich gemacht. Im Sinne des neuen Premium-Anspruchs wurde das ikonische Design weiterentwickelt: zu einem kontemporären, modernen Erscheinungsbild, das fit ist für alle Herausforderungen des digitalen Zeitalters. Der neue Auftritt schafft ein ganzheitliches Markenerlebnis entlang der gesamten Reisekette, die mit dem Kofferpacken beginnt und mit dem Erlebnis Fliegen endet. Die Ausstellung bietet zahlreiche interaktive audiovisuelle und digitale Stationen, um den Besuchern eine echte Lufthansa Erlebnisreise zu ermöglichen.

Öffnungszeiten
Freitag, 14:00 – 19:00 Uhr
Samstag, 11:00 – 19:00 Uhr
Sonntag, 11:00 – 17:00 Uhr

Designvorträge auf der Ausstellungsfläche am Freitag, 15:00 Uhr; Samstag und Sonntag, 11:30 und 15:00 Uhr

Veranstalter: Lufthansa

Freitag, 28. September

In der Altstadt

Ausstellungen

14:00 - 19:00 Uhr

»100 Jahre Kranich«

Ausstellung in der Altstadt, Römerhallen am Römerberg 23

Lufthansa widmet dem Kranich, Ihrem Wappentier, anlässlich des 100-jährigen Bestehens ihres Firmensymbols eine eigens konzipierte Ausstellung über die Design-DNA des Unternehmens. 1918 entwarf der Grafiker und Architekt Otto Firle für die Deutsche Luft-Reederei, einer Vorgängergesellschaft der Luft Hansa, einen stilisierten Vogel. Der Kranich wurde in den vergangenen 100 Jahren zu einem unverwechselbaren Firmenzeichen und dem Symbol der Marke Lufthansa. In die Römerhallen lädt Lufthansa die Besucher des Frankfurter Altstadtfests zur Reise durch ihre Gestaltungsgeschichte ein. Die Designausstellung zeigt mehr als 60 Originalexponate aus der 100-jährigen Geschichte des Kranichs sowie Meilensteine aus der Lufthansa Design- und Markenwelt. Spannende Interaktionen mit grafischen Elementen, Uniformen, Animationen und historische Filmausschnitte verschaffen dem Besucher einen spielerisch aktiven Zugang. Mehr als 30 Jahren lang hat das unveränderte Design die Marke durch die Zeit getragen, stark geprägt – und Lufthansa so erfolgreich gemacht. Im Sinne des neuen Premium-Anspruchs wurde das ikonische Design weiterentwickelt: zu einem kontemporären, modernen Erscheinungsbild, das fit ist für alle Herausforderungen des digitalen Zeitalters. Der neue Auftritt schafft ein ganzheitliches Markenerlebnis entlang der gesamten Reisekette, die mit dem Kofferpacken beginnt und mit dem Erlebnis Fliegen endet. Die Ausstellung bietet zahlreiche interaktive audiovisuelle und digitale Stationen, um den Besuchern eine echte Lufthansa Erlebnisreise zu ermöglichen.

Öffnungszeiten
Freitag, 14:00 – 19:00 Uhr
Samstag, 11:00 – 19:00 Uhr
Sonntag, 11:00 – 17:00 Uhr

Designvorträge auf der Ausstellungsfläche am Freitag, 15:00 Uhr; Samstag und Sonntag, 11:30 und 15:00 Uhr

Veranstalter: Lufthansa

Freitag, 28. September

In der Altstadt

Kinderprogramm

15:00 - 18:00 Uhr

Familien-Workshop der MINISCHIRN

Kinderprogramm in der Schirn Kunsthalle Frankfurt, Römerberg 6.

Beim gemeinsamen Gestalten können Kinder viel von Erwachsenen lernen, aber Eltern und Großeltern noch mehr von den Kindern. Zum Altstadtfest können Taschen mit Stoffmalfarbe bemalt und bedruckt werden. An diesen Nachmittagen ist die MINISCHIRN auch für Erwachsene zugänglich und es können gemeinsame Entdeckungen gemacht werden.

Freitag, 15:00 – 18:00 Uhr

für Familien mit Kindern ab 3 Jahren, Workshopflächen vor der MINISCHIRN

Sonntag, 30. September

In der Altstadt

Kinderprogramm

11:00 - 18:00 Uhr

Willkommen im Großstadt-Dschungel

Kinderprogramm in der Schirn Kunsthalle Frankfurt, Römerberg 6.

Bevor es im Herbst mit den Ausstellungen KÖNIG DER TIERE und WILDNIS losgeht, lassen wir die Tiere des afrikanischen Kontinents auf den Häuserdschungel der neuen Altstadt los. Wie müsste ein Haus für Elefanten aussehen, und wo würden Giraffe, Erdmännchen und Co. leben? Im Außenraum der SCHIRN können Kinder und ihre Eltern aus Papier und Pappe ganz eigene Architekturutopien und Visionen konstruieren, die dann mit einer selbst gestalteten Tier- und Pflanzenwelt bevölkert werden.

Samstag – Sonntag, 11:00 – 18:00 Uhr

für Kinder ab 4 Jahren, Workshopflächen vor der SCHIRN

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Kinderprogramm

11:00 - 18:00 Uhr

Willkommen im Großstadt-Dschungel

Kinderprogramm in der Schirn Kunsthalle Frankfurt, Römerberg 6.

Bevor es im Herbst mit den Ausstellungen KÖNIG DER TIERE und WILDNIS losgeht, lassen wir die Tiere des afrikanischen Kontinents auf den Häuserdschungel der neuen Altstadt los. Wie müsste ein Haus für Elefanten aussehen, und wo würden Giraffe, Erdmännchen und Co. leben? Im Außenraum der SCHIRN können Kinder und ihre Eltern aus Papier und Pappe ganz eigene Architekturutopien und Visionen konstruieren, die dann mit einer selbst gestalteten Tier- und Pflanzenwelt bevölkert werden.

Samstag – Sonntag, 11:00 – 18:00 Uhr

für Kinder ab 4 Jahren, Workshopflächen vor der SCHIRN

Sonntag, 30. September

In der Altstadt

Kinderprogramm

10:00 - 18:00 Uhr

MINISCHIRN

Kinderprogramm in der Schirn Kunsthalle Frankfurt, Römerberg 6.

Die MINISCHIRN gehört den Kindern. Hier entdecken sie eigenständig ästhetische Phänomene, hier gestalten und experimentieren sie nach Lust und Laune – ganz ohne ihre Eltern.

Freitag – Sonntag, 10:00 – 18:00 Uhr

für Kinder ab 3 Jahren, begrenzter Zeitraum, begrenzte Teilnehmerzahl

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Kinderprogramm

10:00 - 18:00 Uhr

MINISCHIRN

Kinderprogramm in der Schirn Kunsthalle Frankfurt, Römerberg 6.

Freitag – Sonntag, 10:00 – 18:00 Uhr

Die MINISCHIRN gehört den Kindern. Hier entdecken sie eigenständig ästhetische Phänomene, hier gestalten und experimentieren sie nach Lust und Laune – ganz ohne ihre Eltern.

Freitag, 28. September

In der Altstadt

Kinderprogramm

10:00 - 18:00 Uhr

MINISCHIRN

Kinderprogramm in der Schirn Kunsthalle Frankfurt, Römerberg 6.

Die MINISCHIRN gehört den Kindern. Hier entdecken sie eigenständig ästhetische Phänomene, hier gestalten und experimentieren sie nach Lust und Laune – ganz ohne ihre Eltern.

Freitag – Sonntag, 10:00 – 18:00 Uhr

für Kinder ab 3 Jahren, begrenzter Zeitraum, begrenzte Teilnehmerzahl

Sonntag, 30. September

In der Altstadt

Vorträge & Podien

11:00 - 15:30 Uhr

AltstadtCamp – Kultur und urbaner Raum im digitalen Wandel

Vortrag im Stadthaus am Markt, Markt 1

Das offene und stark interaktive BarCamp-Format unterscheidet sich von »klassischen« Konferenzen vor allem dadurch, dass Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeinsam vor Ort das Programm gestalten, z.B. durch eigene Themenvorschläge. Moderiert wird die Veranstaltung vom erfahrenen BarCamp-Organisator Stefan Evertz.

Um Anmeldung über die Webseite www.vhs.frankfurt.de unter der Nummer 5500-00 wird gebeten. Oder Sie senden eine E-Mail unter Angabe der Nummer 5500-00 an vhs@frankfurt.de. Für die Buchung über die Altstadtfest-Website lautet der Link wie folgt: www.altstadtcamp.de

Veranstalter: Volkshochschule Frankfurt

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Vorträge & Podien

16:30 - 18:00 Uhr

Identitäten im Wandel: Kann man Heimat bauen? – Gesprächsreihe

Vortrag im Stadthaus am Markt, Markt 1

Wie Stadtentwicklung und Architektur das Befinden der Bürgerinnen und Bürger beeinflussen. Teilnehmende: u.a. Prof. Christoph Mäckler (Architekt und Stadtplaner, Mitglied im Gestaltungsbeirat des DomRömerQuartiers), Peter Cachola Schmal (Leitender Direktor des Deutschen Architekturmuseums), Prof. Annika Schlitte (Juniorprofessorin für Sozialund Kulturphilosophie, Johannes Gutenberg Universität Mainz)

Veranstalter: Volkshochschule Frankfurt

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Vorträge & Podien

13:30 - 15:00 Uhr

Identitäten im Wandel: Der Charme der Nähe – Gesprächsreihe

Vortrag im Stadthaus am Markt, Markt 1

Lokale und regionale Produkte gelten als »authentisch«; was hat die Aufwertung des Regionalen mit der Globalisierung zu tun? Teilnehmende: u. a. Heinz Schilling (Kulturanthropologe, em. Professor der Goethe-Universität Frankfurt), Oliver Schwebel (Leiter der Wirtschaftsförderung Frankfurt), Sybille Nolte (Geschäftsführerin der Hessenshops), Jörg Stier (Inhaber der Apfelweinkelterei Stier)

Veranstalter: Volkshochschule Frankfurt

Sonntag, 30. September

In der Altstadt

Ausstellungen

10:00 - 20:00 Uhr

Die Altstadt im Original

Ausstellung in der Altstadt bei Schmuck Andrea Eimer, Braubachstraße 28.
Dauerveranstaltung: 28.09.2018 – 27.10.2018

Einen Rundgang durch die Frankfurter Altstadt zeigt die Ausstellung »Die Altstadt im Original« von Hermann Wygoda. Mit den Fotografien historischer Fotos von verschiedenen Fotografen und mit Texten von Fried Lübbecke, dem Gründer und ersten Vorsitzenden der »tätigen Altstadtfreunde« wird die Altstadt in ihrer ursprünglichen Form lebendig. Farbfotos der in der neuen Altstadt nachgebauten Häuser von Hermann Wygoda ermöglichen den direkten Vergleich zwischen den historischen Bauten und den aktuellen in der neuen Altstadt.

Freitag, 11:00 – 20:00 Uhr
Samstag und Sonntag, 10:00 – 20:00 Uhr

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Ausstellungen

10:00 - 20:00 Uhr

Die Altstadt im Original

Ausstellung in der Altstadt bei Schmuck Andrea Eimer, Braubachstraße 28.
Dauerveranstaltung: 28.09.2018 – 27.10.2018

Einen Rundgang durch die Frankfurter Altstadt zeigt die Ausstellung »Die Altstadt im Original« von Hermann Wygoda. Mit den Fotografien historischer Fotos von verschiedenen Fotografen und mit Texten von Fried Lübbecke, dem Gründer und ersten Vorsitzenden der »tätigen Altstadtfreunde« wird die Altstadt in ihrer ursprünglichen Form lebendig. Farbfotos der in der neuen Altstadt nachgebauten Häuser von Hermann Wygoda ermöglichen den direkten Vergleich zwischen den historischen Bauten und den aktuellen in der neuen Altstadt.

Freitag, 11:00 – 20:00 Uhr
Samstag und Sonntag, 10:00 – 20:00 Uhr

Freitag, 28. September

In der Nähe

Ausstellungen

11:00 - 20:00 Uhr

Die Altstadt im Original

Ausstellung in der Altstadt bei Schmuck Andrea Eimer, Braubachstraße 28.
Dauerveranstaltung: 28.09.2018 – 27.10.2018

Einen Rundgang durch die Frankfurter Altstadt zeigt die Ausstellung »Die Altstadt im Original« von Hermann Wygoda. Mit den Fotografien historischer Fotos von verschiedenen Fotografen und mit Texten von Fried Lübbecke, dem Gründer und ersten Vorsitzenden der »tätigen Altstadtfreunde« wird die Altstadt in ihrer ursprünglichen Form lebendig. Farbfotos der in der neuen Altstadt nachgebauten Häuser von Hermann Wygoda ermöglichen den direkten Vergleich zwischen den historischen Bauten und den aktuellen in der neuen Altstadt.

Freitag, 11:00 – 20:00 Uhr
Samstag und Sonntag, 10:00 – 20:00 Uhr

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Vorträge & Podien

11:00 - 12:30 Uhr

Was ist eigentlich »Hessisch«? – Gesprächsreihe

Vortrag im Stadthaus am Markt, Markt 1

Was das Sprechen in Mundart in uns auslöst und wie es sich verändert hat. Teilnehmende: u. a. Prof. Jürgen Erich Schmidt (Philipps-Universität Marburg), Katharina Schaaf (Schauspielerin und Mundart-Interpretin), Petra Breitkreuz (Leiterin des Stoltze-Museums), Frank Lehmann (ehem. Fernseh-Moderator und Mundart-Interpret)

Veranstalter: Volkshochschule Frankfurt

Freitag, 28. September

In der Altstadt

Vorträge & Podien

18:00 Uhr

Durch die Vergangenheit in die Zukunft

Vortrag im Stadthaus am Markt, Markt 1.

Fast 20 Jahre sind vergangen zwischen den ersten Überlegungen für den Abriss des Technischen Rathauses und der Fertigstellung der neuen Altstadt. Drei Planungsdezernenten haben das Projekt in dieser Zeit mitgestaltet. Gemeinsam mit Michael Guntersdorf, Geschäftsführer der DomRömer GmbH, blicken Edwin Schwarz, Olaf Cunitz und Mike Josef auf die Geschichte des Projekts zurück und diskutieren darüber, welche Lehren sie daraus für künftige Planungen ziehen. Es moderiert Matthias Alexander (F.A.Z.).

Sonntag, 30. September

Bühne 1, Römer

Theater & Performance

14:15 Uhr

Goethes »Faust«

Inszenierung: Dramatische Bühne

Doktor Faustus, welcher seine unsterbliche Seele um den Preis der Erkenntnis dem Teufel verschreibt, nimmt seinen Weg durch den gesamten Erdenkreis, vom tiefsten Höllenschlund bis hinauf an die Sterne, durch alle Abgründe der menschlichen Leidenschaften, bis er in dem Götterkind Gretchen endlich seine Leidenschaft zu stillen glaubt. Doch selbst aus der innigsten Liebe heraus lacht ihm nur der böse Dämon Mephisto, welcher nicht vergisst, seinen Preis einzutreiben.

Halb mittelalterliches, zutiefst erschröckliches Mysterienspiel um den armen Sünder Doktor Fausten und halb Drama um das Schicksal des modernen Menschen, welcher zwischen Gott und Teufel seinen Weg zum Glücke sucht.

Freitag, 19:00 Uhr
Sonntag, 14:15 Uhr

Samstag, 29. September

Bühne 1, Römer

Musik & Konzerte

12:40 Uhr

»Just Sax«, Swingorchester

Leitung: Ralph Schmidt

Mit Musik erreichen wir alle. Mitten im Leben. Mitten in Frankfurt. Bei uns findet jeder sein persönliches Instrument und lernt, seine Musik zu machen. Wir sind für alle da. Kinder, Jugendliche, Erwachsene. Anfänger, Fortgeschrittene, Wiedereinsteiger. Unsere Musikkurse und Unterrichtsangebote, unsere Bands, Ensembles und Chöre finden Sie in allen Regionen der Stadt. Wir sind mit Musik für euch da und freuen uns auf euch.

Samstag, 29. September

Bühne 1, Römer

Musik & Konzerte

13:05 Uhr

SCHIRN Big Band

Leitung: Ralph Schmidt

Mit Musik erreichen wir alle. Mitten im Leben. Mitten in Frankfurt. Bei uns findet jeder sein persönliches Instrument und lernt, seine Musik zu machen. Wir sind für alle da. Kinder, Jugendliche, Erwachsene. Anfänger, Fortgeschrittene, Wiedereinsteiger. Unsere Musikkurse und Unterrichtsangebote, unsere Bands, Ensembles und Chöre finden Sie in allen Regionen der Stadt. Wir sind mit Musik für euch da und freuen uns auf euch.

Samstag, 29. September

Bühne 1, Römer

Musik & Konzerte

11:30 Uhr

Blechblasensemble

Leitung: Norbert Porth

Mit Musik erreichen wir alle. Mitten im Leben. Mitten in Frankfurt. Bei uns findet jeder sein persönliches Instrument und lernt, seine Musik zu machen. Wir sind für alle da. Kinder, Jugendliche, Erwachsene. Anfänger, Fortgeschrittene, Wiedereinsteiger. Unsere Musikkurse und Unterrichtsangebote, unsere Bands, Ensembles und Chöre finden Sie in allen Regionen der Stadt. Wir sind mit Musik für euch da und freuen uns auf euch.

Samstag, 29. September

Bühne 1, Römer

Musik & Konzerte

17:30 - 20:00 Uhr

[re:jazz] feat. Johannes Enders & Joo Kraus

Die Frankfurter Band [re:jazz] um den Musiker, DJ und Produzenten Matthias Vogt bietet seit ihrer Gründung im Jahre 2002 das Feinste in Sachen Club-Jazz. Ihre fünf Studioalben auf dem ebenfalls in Frankfurt ansässigen Label INFRACom! sorgten für Furore, waren stilbildend für das Genre und führten [re:jazz] auf Tour durch zahlreiche Länder. Höhepunkt waren zwei Japan-Touren mit der Aufnahme einer Live DVD im Club Motion Blue in Yokohama.

Freitag, 28. September

In der Altstadt

Führungen

16:30 Uhr

Altstadtführungen in Englisch

#visitfrankfurt
Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main

Erleben Sie die neue Altstadt und entdecken die Gassen, Plätze und die Mischung aus historischen Rekonstruktionen und Neubauten auf den historischen Grundrissen zwischen Römerberg und Dom. Am Altstadtfest-Wochenende bietet #visitfrankfurt einstündige Führungen im 15-Minuten-Takt an. Hören Sie spannende Details rund um das stadtplanerische Jahrhundertprojekt und genießen das neue Altstadt-Flair.

Freitag, 16:30 Uhr
Samstag, 13:30 und 19:30 Uhr
Sonntag, 13:30 Uhr

Treffpunkt
Tourist Information Römerberg, Römerberg 27.
Tickets
Erwachsene 10,00 Euro
Kinder und Jugendliche (6–16 Jahre) 8,00 Euro

Erhältlich unter www.frankfurt-tourismus.de

Freitag, 28. September

In der Altstadt

Führungen

16:00 Uhr

Altstadtführungen für Familien

#visitfrankfurt
Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main

Erleben Sie die neue Altstadt und entdecken die Gassen, Plätze und die Mischung aus historischen Rekonstruktionen und Neubauten auf den historischen Grundrissen zwischen Römerberg und Dom. Am Altstadtfest-Wochenende bietet #visitfrankfurt einstündige Führungen im 15-Minuten-Takt an. Hören Sie spannende Details rund um das stadtplanerische Jahrhundertprojekt und genießen das neue Altstadt-Flair.

Treffpunkt: Tourist Information Römerberg, Römerberg 27.

Freitag, 16:00 Uhr
Samstag, 11:00 und 16:00 Uhr
Sonntag, 11:00 Uhr

Tickets
Erwachsene 10,00 Euro
Kinder und Jugendliche (6–16 Jahre) 8,00 Euro

Erhältlich unter www.frankfurt-tourismus.de oder in der Tourist Information Römerberg, Römerberg 27.

Samstag, 29. September

In der Altstadt

Führungen

11:00 - 16:00 Uhr

Altstadtführungen für Familien

#visitfrankfurt
Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main

Erleben Sie die neue Altstadt und entdecken die Gassen, Plätze und die Mischung aus historischen Rekonstruktionen und Neubauten auf den historischen Grundrissen zwischen Römerberg und Dom. Am Altstadtfest- Wochenende bietet #visitfrankfurt einstündige Führungen im 15-Minuten- Takt an. Hören Sie spannende Details rund um das stadtplanerische Jahrhundertprojekt und genießen das neue Altstadt-Flair.

Treffpunkt: Tourist Information Römerberg, Römerberg 27.

Freitag, 16:00 Uhr
Samstag, 11:00 und 16:00 Uhr
Sonntag, 11:00 Uhr

Tickets
Erwachsene 10,00 Euro
Kinder und Jugendliche (6–16 Jahre) 8,00 Euro

Erhältlich unter www.frankfurt-tourismus.de oder in der Tourist Information Römerberg, Römerberg 27.

Sonntag, 30. September

Bühne 2, Mainkai

Musik & Konzerte

16:00 - 18:00 Uhr

Rodgau Monotones

Im November 1977 trafen sich fünf Musiker aus dem Großraum Rodgau zum ersten Mal im Proberaum, ausgewählt nach dem einfachen Kriterium »wer ist der lauteste im Land« und gründeten damit die »Rodgau Monotones«. Bis heute geht die Erfolgsgeschichte der Band weiter. Die Auftritte sind nach wie vor bestens besucht, die Stimmung großartig und es sieht so aus, als würde das noch eine ganze Weile so weitergehen.

Organisiert von Oskar Canton

Samstag, 29. September

Am Mainufer

Ausstellungen

21:45 Uhr

Sternenbilder

Eine Symphonie für die neue Frankfurter Altstadt. Öffentliche Generalprobe am Freitag, 21:45 Uhr.

Anlässlich der Eröffnung der neuen Altstadt wird es magisch am nächtlichen Mainufer, wenn hier erstmalig eine Drohnen-Choreografie zu bestaunen ist. Die LED-Quadrocopter spielen die Hauptrolle in einer Inszenierung, bei der Lichtspiel, eigens komponierte Musik und gesprochene Passagen zu einer Hommage an Frankfurt verschmelzen.

Im erzählerischen Zentrum stehen neben herausragenden Persönlichkeiten und Figuren auch Landmarks der Stadt-Identität, die miteinander in den Dialog gebracht werden. Die ikonografische Performance lädt dazu ein, die gelebte Haltung der Stadt in poetischen Sternenbildern zu erfahren: Frankfurt als Ort der Vielfalt und Kaleidoskop von Gegensätzen.

Das Gestaltungskonzept zu »Sternbilder – Eine Symphonie für die Frankfurter Altstadt« stammt vom Gestaltungsstudio Atelier Markgraph, das die Inszenierung in Zusammenarbeit mit bright! und Sky Magic umsetzt.

Das Projekt wird von der Mainova AG, der Lufthansa AG und den Verkehrsbetrieben Frankfurt am Main (VGF) unterstützt.

Achtung! Bei Regen oder starkem Wind kann die Abendinszenierung nicht stattfinden. Ersatztermine werden in diesem Fall kurzfristig bekannt gegeben.

Samstag, 29. September

Bühne 2, Mainkai

Musik & Konzerte

13:30 - 15:30 Uhr

Tarq Bowen

Tarq Bowen ist ein in Deutschland lebender, erfolgreicher Singer/Songwriter aus London.
Er hatte als unsigned Artist das einzigartige Privileg, mit Größen wie Rocco Deluca und Nick Mason (Pink Floyd) zu arbeiten und die Bühne unter anderem mit George Ezra und James Bay zu teilen.

Organisiert von Oskar Canton

Sonntag, 30. September

Bühne 2, Mainkai

Musik & Konzerte

13:30 - 15:30 Uhr

Yvonne Mwale

Yvonne Mwale, die junge Powerfrau aus dem Land der Viktoriafälle, mischt derzeit die Weltmusikszene gründlich auf. Begnadete Stimme, faszinierende Persönlichkeit und großartige Komponistin: Yvonne Mwale gelingt es die Herzen ihres Publikums im Sturm zu erobern und Menschen zu berühren. Statt Pop und elektronischer Musik fließen in ihre Kompositionen die Rhythmen und Gesänge ihrer Heimat ein.

organisiert von Oskar Canton

Samstag, 29. September

Bühne 2, Mainkai

Musik & Konzerte

16:00 - 18:00 Uhr

Gastone

Gastone ist eine bekannte Größe im Rhein-Main-Gebiet, besonders in ihrer Heimatstadt Frankfurt am Main. Diese Band bringt jeden zum Tanzen – und nebenbei zum Philosophieren und Lachen. Wilde Tanzbeats, echte Liveinstrumente, authentische Musiker und Songs mit Mehrwert bietender Lyrik sind gemischt mit Giuseppe Porrellos rauer Stimme so ein Genuss für die Ohren wie es Pasta für den Bauch ist.

Organisiert von Oskar Canton

Samstag, 29. September

Bühne 2, Mainkai

Musik & Konzerte

11:00 - 12:00 Uhr

Jean-Philippe Bordier Quartett

In reizvoller Besetzung mit Orgel, Vibraphon und Schlagzeug präsentiert der Pariser Gitarrist Jean-Philippe Bordier auf seinem im Frühjahr 2018 erschienenen Album »Hipster’s Alley« ausnahmslos Eigenkompositionen, die sich stilistisch aus der Tradition eines Wes Montgomery über George Benson bis zu Rare-Grooves speisen und so einen frischen Mix aus Swing, Funk und Latin enthalten.

Freitag, 28. September

Bühne 2, Mainkai

Musik & Konzerte

19:30 - 21:30 Uhr

Soulounge

Soulounge is back! Fast zweihundert Konzerte, drei Alben und eine DVD in beinahe zehn Jahren: Das ist die Bilanz der Soulounge in Zahlen. Dazu gehören Highlights wie die Auftritte mit Lamont Dozier, dem Hit-Songwriter der Motown-Zeit, oder Andrew Roachford, Support-Gigs für Me’shell Ndegeocello, George Benson oder James Brown und Festivals wie das renommierte schweizerische »Montreux Jazz«.

Samstag, 29. September

Bühne 1, Römer

Musik & Konzerte

14:00 Uhr

Das Kinder- und Jugendorchester der Musikschule Frankfurt e.V.

Orchester Kunterbunt (Gesamtleitung: Barbara Röder), Kinderchor »Fiddler«

Leitung: Barbara Röder, Felina Mathes, Susanne Reinhardt

Bei uns findet jeder sein persönliches Instrument und lernt, seine Musik zu machen. Wir sind für alle da. Kinder, Jugendliche, Erwachsene. Anfänger, Fortgeschrittene, Wiedereinsteiger. Unsere Musikkurse und Unterrichtsangebote, unsere Bands, Ensembles und Chöre finden Sie in allen Regionen der Stadt. Wir sind mit Musik für euch da und freuen uns auf euch.

Samstag, 29. September

Bühne 1, Römer

Musik & Konzerte

11:55 Uhr

»Salon con Brio«, Salonorchester

Leitung: Markus Rölz

Mit Musik erreichen wir alle. Mitten im Leben. Mitten in Frankfurt. Bei uns findet jeder sein persönliches Instrument und lernt, seine Musik zu machen. Wir sind für alle da. Kinder, Jugendliche, Erwachsene. Anfänger, Fortgeschrittene, Wiedereinsteiger. Unsere Musikkurse und Unterrichtsangebote, unsere Bands, Ensembles und Chöre finden Sie in allen Regionen der Stadt. Wir sind mit Musik für euch da und freuen uns auf euch.

Samstag, 29. September

Bühne 1, Römer

Musik & Konzerte

11:40 Uhr

Fagottensemble

Leitung: Karl Ventulett

Mit Musik erreichen wir alle. Mitten im Leben. Mitten in Frankfurt. Bei uns findet jeder sein persönliches Instrument und lernt, seine Musik zu machen. Wir sind für alle da. Kinder, Jugendliche, Erwachsene. Anfänger, Fortgeschrittene, Wiedereinsteiger. Unsere Musikkurse und Unterrichtsangebote, unsere Bands, Ensembles und Chöre finden Sie in allen Regionen der Stadt. Wir sind mit Musik für euch da und freuen uns auf euch.

Sonntag, 30. September

Bühne 1, Römer

Musik & Konzerte

11:00 Uhr

Roma und Sinti Philharmoniker

Konzert mit den Roma und Sinti Philharmonikern zum Jubiläum der erstmaligen Erwähnung der Roma in den Stadtgrenzen von Frankfurt im Jahr 1418.

Es erklingen Werke u.a. von Franz Liszt, Pablo de Sarasate, George Enescu, Johann Strauß und Roger Moreno-Rathgeb.

Die Roma und Sinti Philharmoniker sind ein Projektorchester unter dem Dach des Philharmonischen Vereins der Sinti und Roma Frankfurt am Main e.V. Sie bestehen aus professionell ausgebildeten roma- und sintistämmigen Musikerinnen und Musikern, die hauptberuflich in Sinfonie- und Opernorchestern Europas engagiert sind.

Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien als ein Beitrag zum europäischen Kulturerbejahr 2018 – Sharing Heritage

 

Sonntag, 30. September

Bühne 1, Römer

Musik & Konzerte

16:00 Uhr

Cäcilienchor

Im Sommer 1818 trafen sich 26 Damen und Herren der Frankfurter Gesellschaft im Privathaus des Operntenors Johann Nepomuk Schelble zum gemeinsamen Singen – das war die Geburtsstunde des Cäcilienchors. Seither sind 200 Jahre vergangen. Der Chor hat sich zu einer Institution in Frankfurt und weit über dessen Grenzen hinaus entwickelt und ist Deutschlands zweitältester Konzertchor. Heute zählt er ca. 100 aktive Sängerinnen und Sänger.

Künstlerischer Leiter: Christian Kabitz

Freitag, 28. September

Bühne 1, Römer

Musik & Konzerte

20:00 Uhr

Opernhighlights unterm Sternenhimmel

SängerInnen aus dem Ensemble der Oper Frankfurt präsentieren zusammen mit dem Opern- und Museumsorchester Highlights aus dem Programm der neuen Spielzeit: Erleben Sie Ausschnitte aus weltberühmten Opern und Operetten, von Mozarts »Le nozze di Figaro« über Bizets »Carmen« bis hin zur »Lustigen Witwe« von Franz Lehár sowie Bernsteins »West Side Story«. Anna Ryberg führt durch das abwechslungsreiche Programm unter der musikalischen Leitung von Karsten Januschke.

Samstag, 29. September

Bühne 1, Römer

Musik & Konzerte

20:00 Uhr

hr-Bigband mit Stargast Laith Al-Deen

Laith Al-Deen und die hr-Bigband: Das war Liebe auf den ersten Blick. »Eine unfassbar geile Band«, so lautete das Fazit des sympathischen Mannheimers im Jahr 2011, als das erste gemeinsame Konzert mit tosendem Applaus zu Ende ging. Laith Al-Deen, Sohn eines Irakers und einer Deutschen, hat sich mit Hits wie »Bilder von dir«, »Alles an dir« oder »Keine wie du« einen festen Platz in der Reihe der deutschen Popgrößen erspielt. Mit einer unverwechselbar kraftvollen Stimme ausgestattet, beweist er zugleich ein untrügliches Gespür dafür, wie sich ein Sänger in den Sound einer Bigband einfügen sollte. Die Synthese setzt Energien frei, die einen Saal zum Kochen bringen.

Freitag, 28. September

Bühne 1, Römer

Theater & Performance

19:00 Uhr

Goethes »Faust«

Inszenierung: Dramatische Bühne

Doktor Faustus, welcher seine unsterbliche Seele um den Preis der Erkenntnis dem Teufel verschreibt, nimmt seinen Weg durch den gesamten Erdenkreis, vom tiefsten Höllenschlund bis hinauf an die Sterne, durch alle Abgründe der menschlichen Leidenschaften, bis er in dem Götterkind Gretchen endlich seine Leidenschaft zu stillen glaubt. Doch selbst aus der innigsten Liebe heraus lacht ihm nur der böse Dämon Mephisto, welcher nicht vergisst, seinen Preis einzutreiben.

Halb mittelalterliches, zutiefst erschröckliches Mysterienspiel um den armen Sünder Doktor Fausten und halb Drama um das Schicksal des modernen Menschen, welcher zwischen Gott und Teufel seinen Weg zum Glücke sucht.

Samstag, 29. September

Bühne 1, Römer

Theater & Performance

11:00 Uhr

Der kleine Sommernachtstraum

In jenen fernen Zeiten, als Elfen und Geisterwesen noch in den Wäldern hausten, irren Liebende durch den finstren Zauberwald auf der Flucht vor ihrer verbotenen Liebe.

Doch auch der König der Elfen versucht in dieser Nacht endlich nach jahrtausendelangem Sehnen die Liebe der Elfenkönigin zu erringen. Ein böses Spiel wird mit den Sterblichen getrieben, mit Zaubermacht wird deren Liebe neu entfacht und zum Erlöschen gebracht, irren durch ihre eigne Seele wie durch einen finstren Zauberwald. Voller Geister, Elfen und Liebeswirren begibt sich dieser lichte Traum, in einer Sommernacht geträumt. Auch schön für Kinder und Jugendliche geeignet!

Inszenierung: Dramatische Bühne

Die Dramatische Bühne Frankfurt arbeitet seit nunmehr 31 Jahren in der Exzess-Halle in der Leipziger Straße und hat in dieser Zeit ca. 100 Inszenierungen in 2.000 Vorstellungen auf die Bühne gebracht. Jedes Jahr zeigen wir bei unserem 7-wöchigen Freilichtfestival im Grüneburgpark unser aktuelles Repertoire von ca. 25 Stücken.  Ziel unserer Arbeit ist die Wiedererweckung des phantastischen Theatertraumes aus Shakespeares Zeiten: Ein lebenspralles, phantastisches Theater für alle Schichten, für Punker und Banker, aberwitzig und tollkühn wie das Leben selbst.

Freitag, 28. September

Bühne 1, Römer

Theater & Performance

18:00 Uhr

Die Leiden des jungen Werther

Goethes unsterbliches Meisterwerk um die verzweifelte Liebe und die Kraft der Jugend wird bei uns zu einem Wechselspiel von Tragik und Leichtigkeit, von Komödie und Melancholie.

Freitag, 18:00 Uhr
Samstag, 15:00 Uhr
Sonntag, 13:30 Uhr

Inszenierung: Dramatische Bühne

Die Dramatische Bühne Frankfurt arbeitet seit nunmehr 31 Jahren in der Exzess-Halle in der Leipziger Straße und hat in dieser Zeit ca. 100 Inszenierungen in 2.000 Vorstellungen auf die Bühne gebracht. Jedes Jahr zeigen wir bei unserem 7-wöchigen Freilichtfestival im Grüneburgpark unser aktuelles Repertoire von ca. 25 Stücken.  Ziel unserer Arbeit ist die Wiedererweckung des phantastischen Theatertraumes aus Shakespeares Zeiten: Ein lebenspralles, phantastisches Theater für alle Schichten, für Punker und Banker, aberwitzig und tollkühn wie das Leben selbst.

Sonntag, 30. September

Bühne 2, Mainkai

Musik & Konzerte

11:00 - 13:00 Uhr

Kaye-Ree

Kaye-Ree ist eine deutsche Soulsängerin mit persisch-deutschen Wurzeln. Mit dem Schlagwort Neo-Soul lässt sich Kaye-Ree stilistisch prägnant fassen.

Organisiert von Oskar Canton

Samstag, 29. September

Bühne 2, Mainkai

Musik & Konzerte

19:30 - 21:30 Uhr

Andreas Kümmert

Er ist ein ständig Suchender. Nach der Wahrheit. Nach Inspiration. Nach echten Gefühlen. Und natürlich nach sich selbst. Auf seinem brandneuen Album »Lost And Found« öffnet sich der süddeutsche Musiker dem Publikum von einer völlig neuen Seite. Eine Seite, die komplett anders als all das klingt, was man bisher von dem 31-jährigen Blues-Man gehört hat

Organisiert von Oskar Canton

Künstler und Veranstaltungen

Sternenbilder (Generalprobe)

28. September 21:45 Uhr. Öffentliche Generalprobe der Dronen-Symphonie für die neue Frankfurter Altstadt.

Infomeile am Main

30. September. Auf der Infomeile am Mainkai am Eisernen Steg präsentieren sich viele Frankfurter Größen.

Infomeile am Main

28. September. Auf der Infomeile am Mainkai am Eisernen Steg präsentieren sich viele Frankfurter Größen.

200 Jahre Cäcilienchor Frankfurt

28. September 9:00 – 22:00 Uhr. Eine Ausstellung im Haus am Dom über die Geschichte und das Wirken des Chores.

Eröffnung Altstadt

Am 28. September um 9:30 Uhr durchschneidet OB Peter Feldmann in der neuen Altstadt das Eröffnungsband.

Festakt in Paulskirche

28. September um 10 Uhr folgt der Festakt in der Paulskirche für geladene Gäste.

Wirtshaus am Hühnermarkt

30. September, zwischen 12:00 und 17:00 Uhr. Feine Frankfurter Wirtshausküche, Apfeilwein Cocktailkurs, Grüne Soße Workshop u.v.m.

Wirtshaus am Hühnermarkt

29. September, zwischen 12:00 und 18:00 Uhr. Feine Frankfurter Wirtshausküche, Apfeilwein Cocktailkurs, Grüne Soße Workshop u.v.m.

Wirtshaus am Hühnermarkt

28. September, zwischen 18:00 und 21:00 Uhr. Feine Frankfurter Wirtshausküche, Apfeilwein Cocktailkurs, Grüne Soße Workshop u.v.m.

Balthasar Ress Weinbar & Vinothek

30. September 11:30 und 16:00 Uhr. Winetasting auf Deutsch/Englisch: Das Weingut Balthasar Ress präsentiert einige seiner Spitzenweine.

Balthasar Ress Weinbar & Vinothek

29. September 11:30 und 16:00 Uhr. Winetasting auf Deutsch/Englisch: Das Weingut Balthasar Ress präsentiert einige seiner Spitzenweine.

Balthasar Ress Weinbar & Vinothek

28. September 16:00 Uhr. Winetasting auf Deutsch/Englisch: Das Weingut Balthasar Ress präsentiert einige seiner Spitzenweine.

Kaisersaal im Römer

30. September 11:00 – 18:00 Uhr. Der Kaisersaal ist geöffnet und kann besichtigt werden.

Kaisersaal im Römer

29. September 11:00 – 23:00 Uhr. Der Kaisersaal ist geöffnet und kann besichtigt werden.

Kaisersaal im Römer

28. September 15:00 – 23:00 Uhr. Der Kaisersaal ist geöffnet und kann besichtigt werden.

Ökumenische Andacht zur Altstadteröffnung »Wenn nicht der HERR das Haus baut…«

30. September 17:30 Uhr. Eine biblische Spurensuche nach dem erfüllten Leben in der Stadt.

»Unterdruck«, Feinster Soul & Pop

29. September 12:10 Uhr. Soul & Pop der Musikschule Frankfurt e.V. unter der Leitung von Ralf Baumgartner.

Turmbläser (Römerbalkon)

28. September 17:00 Uhr. Eröffnungszeremonie mit Krönungszug.

Das Faust Musical

29. September 15:45 Uhr. Goethes unsterblicher Klassiker als das schrägste Musical aller Zeiten. Gretchen und Faust betören sich zu heißen Latin-Rythmen, der Osterspaziergang wird zur RockOper, es wird getanzt, gesungen und gestorben, bis sich endlich die beiden Liebenden in die Arme fallen.

Die Leiden des jungen Werther

30. September 13:30 Uhr. Goethes unsterbliches Meisterwerk um die verzweifelte Liebe und…

Die Leiden des jungen Werther

29. September 15:00 Uhr. Goethes unsterbliches Meisterwerk um die verzweifelte Liebe und…

»Das Muhkalb und der Kettenesel« - Märchen und Sagen aus der Frankfurter Altstadt

30. September 16:00 Uhr. Eine Lesung mit Silke Wustmann.

Bei Deinem Namen genannt: Nikolaus

30. September 10:00 – 20:00 Uhr. Während der Festtage wird eine Ausstellung der Evangelischen Kirche in Deutschland zum Nikolaus zu sehen sein, nach dem die Kirche benannt ist…

Bei Deinem Namen genannt: Nikolaus

29. September 10:00 – 20:00 Uhr. Während der Festtage wird eine Ausstellung der Evangelischen Kirche in Deutschland zum Nikolaus zu sehen sein, nach dem die Kirche benannt ist…

Jazz-Matinee mit den »Swing-Hunters« aus Frankfurt und Darmstadt

29. September 13:00 – 15:00 Uhr. Musik der 30er, 40er und 50er Jahre

»Euer getreue im Herzen – solang ich leb« – Liebespaare aus der Frankfurter Altstadt

28. September 19:00 Uhr. Lesung im Antiquariat Tresor am Römer. Für die Lesungen ist eine Anmeldung dringend erforderlich unter…

Kostümführung: Marktfrau Zwiwwelels

29. September 15:00 Uhr. Treffpunkt: Justitiabrunnen auf dem Römerberg

Kostümführung: Marktfrau Zwiwwelels

30. September 15:00 Uhr. Treffpunkt: Justitiabrunnen auf dem Römerberg

Kostümführung: Marktfrau Zwiwwelels

28. September 16:00 Uhr. Treffpunkt: Justitiabrunnen auf dem Römerberg

Kostümführung: Metzgermeister Heim

30. September 13:00 Uhr. Treffpunkt: Stoltzebrunnen am Hühnermarkt

Kostümführung: Metzgermeister Heim

29. September 13:00 Uhr. Treffpunkt: Stoltzebrunnen am Hühnermarkt

Kostümführung: Metzgermeister Heim

28. September 15:00 Uhr. Treffpunkt: Stoltzebrunnen am Hühnermarkt

Führung Altstadt und Krönungsweg

30. September 11:00 Uhr. Treffpunkt: Stoltzebrunnen am Hühnermarkt

Führung Altstadt und Krönungsweg

29. September 11:00 Uhr. Treffpunkt: Stoltzebrunnen am Hühnermarkt

Führung Altstadt und Krönungsweg

28. September 14:00 Uhr. Treffpunkt: Stoltzebrunnen am Hühnermarkt

»Die immer neue Altstadt« – Bauen zwischen Dom und Römer seit 1900

30. September 11:00 – 18:00 Uhr. Die Ausstellung zeigt die städtebauliche Entwicklung vom Einzug der Moderne um 1900 bis heute nach…

»Die immer neue Altstadt« – Bauen zwischen Dom und Römer seit 1900

29. September 11:00 – 20:00 Uhr. Die Ausstellung zeigt die städtebauliche Entwicklung vom Einzug der Moderne um 1900 bis heute nach…

»Die immer neue Altstadt« – Bauen zwischen Dom und Römer seit 1900

28. September 11:00 – 20:00 Uhr. Die Ausstellung zeigt die städtebauliche Entwicklung vom Einzug der Moderne um 1900 bis heute nach…

»Tand« aus Meisterhand? – Fibeln und Schmuck aus dem Gräberfeld von Frankfurt-Harheim

30. September 16:00 Uhr. Im Archäologischen Museum geben Fachleute Einblicke in die Schmuckherstellung in der Römerzeit und im frühen Mittelalter…

»Tand« aus Meisterhand? – Fibeln und Schmuck aus dem Gräberfeld von Frankfurt-Harheim

29. September 16:00 Uhr. m Archäologischen Museum geben Fachleute Einblicke in die Schmuckherstellung in der Römerzeit und im frühen Mittelalter…

Chic in Nida! Mode und Schmuck im römischen Frankfurt

30. September 14:00 Uhr. Im Archäologischen Museum geben Fachleute Einblicke in die Schmuckherstellung in der Römerzeit und im frühen Mittelalter…

Chic in Nida! Mode und Schmuck im römischen Frankfurt

29. September 14:00 Uhr. Im Archäologischen Museum geben Fachleute Einblicke in die Schmuckherstellung in der Römerzeit und im frühen Mittelalter…

Schmuckherstellung in der Römerzeit und im Frühen Mittelalter

30. September 11:00 – 18:00 Uhr. Im Archäologischen Museum geben Fachleute Einblicke in die Schmuckherstellung in der Römerzeit und im frühen Mittelalter…

Schmuckherstellung in der Römerzeit und im Frühen Mittelalter

29. September 11:00 – 20:00 Uhr. Im Archäologischen Museum geben Fachleute Einblicke in die Schmuckherstellung in der Römerzeit und im frühen Mittelalter…

Schmuckherstellung in der Römerzeit und im Frühen Mittelalter

28. September 15:00 – 20:00 Uhr. Im Archäologischen Museum geben Fachleute Einblicke in die Schmuckherstellung in der Römerzeit und im frühen Mittelalter…

Die Eintracht und die Altstadt

28. September 17:00 Uhr. Was hat die Eintracht mit der Altstadt zu tun? Wir finden, eine ganze Menge. Wir blicken bei einem launigen Vortrag in die Kuriositätenkiste des Eintracht-Museums…

Zerstört, wiederaufgebaut, rekonstruiert. Die Frankfurter Altstadt in Bildern

29. September 20:00 – 22:00 Uhr. Projektion auf die Fassade der Evangelischen Akademie. Historische Aufnahmen aus dem Bestand des Historischen Museums Frankfurt…

Zerstört, wiederaufgebaut, rekonstruiert. Die Frankfurter Altstadt in Bildern

28. September 20:00 – 22:00 Uhr. Projektion auf die Fassade der Evangelischen Akademie. Historische Aufnahmen aus dem Bestand des Historischen Museums Frankfurt…

Die Domfenster von Hans Leistikow: eine Nachkriegsgeschichte aus der Altstadt

29. September 11:00 Uhr. Der Historiker und Stadtführer Bernhard Eddigehausen hat sich auf Spurensuche begeben und erzählt die Geschichte der…

Museumsführung im Dommuseum

29. September 14:00 Uhr. Ein wenig versteckt liegt der Kreuzgang des Doms mit dem 2017 renovierten Museum. Die kleine Ruheoase im Getriebe der Altstadt beherbergt die Schätze der…

Museumsführung im Dommuseum

28. September 19:00 Uhr. Ein wenig versteckt liegt der Kreuzgang des Doms mit dem 2017 renovierten Museum. Die kleine Ruheoase im Getriebe der Altstadt beherbergt die Schätze der…

Frauenfrühstück

30. September 11:00 – 14:00 Uhr. Das monatliche Frauenfrühstück stellt sich vor. Für Kaffee, Tee, Brot und Brötchen ist gesorgt. Um einen leckeren Beitrag zum Buffet wird gebeten.

Lila Sofa

29. September, ab 13:30 Uhr immer zur halben Stunde. Auf dem Lila Sofa stellen Kooperationspartner*innen ihre Arbeit vor. Wir freuen uns auf einen lebhaften Austausch.

Café Wolllust – Gemeinsam Kreativieren

29. September 13:00 – 18:00 Uhr. Bei Kaffee und Kuchen laden wir ins Kreativcafé ein: Sie können u.a. Schmuck selbst herstellen oder auf dem Balkon gemeinsam pflanzen.

Bewegung und Entspannung im EVA

29. September 13:00 – 18:00 Uhr. Yoga, Pilates, Rückentraining oder Achtsamkeitstraining? An diesem Tag können Frauen* unsere verschiedenen Schnupperkurse besuchen!

Die Frankfurter Altstadt in historischen Filmen

30. September 15:00 – 17:00 Uhr. Fünf historische Filmschätze der 1920er bis…

Die Frankfurter Altstadt in historischen Filmen

29. September, 15:00 – 17:00 Uhr. Fünf historische Filmschätze der 1920er bis…

Krönungsweg live

30. September 12:30, 13:30, 15:30 und 17:30 Uhr. Der Kaiser mit Frankfurter Gefolge beschreitet den Krönungsweg vom Dom zum Römer.

Krönungsweg live

29. September 12:00, 13:00, 17:00 und 19:00 Uhr. Der Kaiser mit Frankfurter Gefolge beschreitet den Krönungsweg vom Dom zum Römer.

Krönungsweg live

28. September 19:30 Uhr. Der Kaiser mit Frankfurter Gefolge beschreitet den Krönungsweg vom Dom zum Römer.

Lesung aus »Dichtung und Wahrheit« von Goethe

30. September 11:30 und 16:30 Uhr. In seinem autobiografischen Text beschreibt Goethe das Leben in der Frankfurter Altstadt als Schauplatz seiner Lausbubenstreiche und erster Liebeshändel.

Lesung aus »Dichtung und Wahrheit« von Goethe

29. September 11:00 und 16:00 Uhr. In seinem autobiografischen Text beschreibt Goethe das Leben in der Frankfurter Altstadt als Schauplatz seiner Lausbubenstreiche und erster Liebeshändel.

Lesung aus »Dichtung und Wahrheit« von Goethe

28. September 18:30 Uhr und 20:30 Uhr. In seinem autobiografischen Text beschreibt Goethe das Leben in der Frankfurter Altstadt als Schauplatz seiner Lausbubenstreiche und erster Liebeshändel.

Altstadtgeschichten

30. September, 11:30, 14:30 und 16:30 Uhr. Hier erwacht die Geschichte des Quartiers, auf frankforderisch…

Altstadtgeschichten

29. September, 11:00, 14:00, 15:00 und 16:00 Uhr. Hier erwacht die Geschichte des Quartiers, auf frankforderisch…

Altstadtgeschichten

28. September, 18:30 und 20:30 Uhr. Hier erwacht die Geschichte des Quartiers, auf frankforderisch…

PICTURE LANGUAGES. PHOTOGRAPHIC ART FROM GEORGIA

28. September 11:00 – 18:00 Uhr. Das Fotografie Forum Frankfurt (FFF) präsentiert Entwicklungen und aktuelle Tendenzen in der Fotografie Georgiens.

PICTURE LANGUAGES. PHOTOGRAPHIC ART FROM GEORGIA

29. September 11:00 – 18:00 Uhr. Das Fotografie Forum Frankfurt (FFF) präsentiert Entwicklungen und aktuelle Tendenzen in der Fotografie Georgiens.

PICTURE LANGUAGES. PHOTOGRAPHIC ART FROM GEORGIA

28. September 11:00 – 18:00 Uhr. Das Fotografie Forum Frankfurt (FFF) präsentiert Entwicklungen und aktuelle Tendenzen in der Fotografie Georgiens.

Szene zur ersten Besiedlung Frankfurts, römisch-chattisch.

30. September 11:30, 14:30 und 16:30 Uhr. Am Ort der ersten Besiedlung auf Frankfurter Boden begegnen sich ein römischer Soldat und ein chattischer Fischer…

Szene zur ersten Besiedlung Frankfurts, römisch-chattisch.

29. September 11:00, 14:00, 15:00 und 16:00 Uhr. Am Ort der ersten Besiedlung auf Frankfurter Boden begegnen sich ein römischer Soldat und ein chattischer Fischer…

Szene zur ersten Besiedlung Frankfurts, römisch-chattisch.

28. September 18:30 Uhr. Am Ort der ersten Besiedlung auf Frankfurter Boden begegnen sich ein römischer Soldat und ein chattischer Fischer…

Szenen aus dem »Urfaust« von Goethe

30. September 11:30, 14:30 und 16:30 Uhr. »Heraus! heraus! Herbei ein Licht! / Man schilt und rauft, man schreit…

Szenen aus dem »Urfaust« von Goethe

29. September 11:00, 14:00, 15:00 und 16:00 Uhr. »Heraus! heraus! Herbei ein Licht! / Man schilt und rauft, man schreit…

Szenen aus dem »Urfaust« von Goethe

28. September, 18:30 und 20:30 Uhr. »Heraus! heraus! Herbei ein Licht! / Man schilt und rauft, man schreit und ficht!«

Altstadtführungen alle 15 Minuten

30. September, alle 15 Minuten von 11:00– 17:00 Uhr. Am Altstadtfest-Wochenende bietet #visitfrankfurt einstündige Führungen im 15-Minuten-Takt an.

Altstadtführungen alle 15 Minuten

29. September, alle 15 Minuten von 11:00–20:30 Uhr. Am Altstadtfest-Wochenende bietet #visitfrankfurt einstündige Führungen im 15-Minuten-Takt an.

Altstadtführungen alle 15 Minuten

28. September, alle 15 Minuten von 15:00–20:30 Uhr. Am Altstadtfest-Wochenende bietet #visitfrankfurt einstündige Führungen im 15-Minuten-Takt an.

Altstadtführungen für Familien

30. September 11:00 Uhr. Für die ganze Familie: Erleben Sie die neue Altstadt und entdecken die Gassen, Plätze und…

Altstadtführungen in Englisch

30. September 13:30 Uhr. Auch in Englisch können Sie die neue Altstadt im 15-Minuten-Takt erleben…

Altstadtführungen in Englisch

29. September 13:30 und 19:30 Uhr. Auch in Englisch können Sie die neue Altstadt im 15-Minuten-Takt erleben…

Café/Warung Klein Nürnberg

30. September, 11:00 bis 16:00 Uhr. Kaffee und Kuchen, Getränke und Kulinarisches aus Indonesien…

Café/Warung Klein Nürnberg

29. September 11:00 bis 17:00 Uhr. Kaffee und Kuchen, Getränke und Kulinarisches aus Indonesien…

Marian Stein-Steinfeld: Hanna Bekker vom Rath – Handelnde für Kunst und Künstler.

29. September 16 Uhr. Biografie der Malerin, Mäzenin, Sammlerin, Vermittlerin. Die Enkelin der Galeriegründerin Hanna Bekker vom Rath stellt ihre soeben erschienene Biografie vor.

Dresden Frankfurt Dance Company: Framing Reality

29. September 19:30 – 20:30 Uhr. Eine transparente, lebendige Kunstinstallation…

Dresden Frankfurt Dance Company: Framing Reality

28. September 19:30 – 20:30 Uhr. Eine transparente, lebendige Kunstinstallation…

Winter/Hörbelt: Die Große Illusion

30. September, ganztägig. Das Künstlerduo Wolfgang Winter und Berthold Hörbelt hat für den Frankfurter Kunstverein eine spektakuläre Skulptur geschaffen…

Winter/Hörbelt: Die Große Illusion

29. September, ganztägig. Das Künstlerduo Wolfgang Winter und Berthold Hörbelt hat für den Frankfurter Kunstverein eine spektakuläre Skulptur geschaffen…

Winter/Hörbelt: Die Große Illusion

28. September, ganztägig. Das Künstlerduo Wolfgang Winter und Berthold Hörbelt hat für den Frankfurter Kunstverein eine spektakuläre Skulptur geschaffen…

200 Jahre Cäcilienchor Frankfurt

30. September 11:00 – 18:00 Uhr. Eine Ausstellung im Haus am Dom über die Geschichte und das Wirken des Chores.

200 Jahre Cäcilienchor Frankfurt

29. September 11:00 – 22:00 Uhr. Eine Ausstellung im Haus am Dom.

Kintopp – Frankfurter Ansichten aus der Stummfilmzeit

29. September 18:00 – 20:00 Uhr. Eine Zeitreise in die Altstadt vor 100 Jahren: Sie erleben vier Filme aus den 1910er und 1920er Jahren, die in Frankfurt entstanden…

Die neue Altstadt – auch eine Glaubensfrage?

28. September 19:30 Uhr. Manche Häuser der neuen Altstadt stellen für die Besucher alte Fragen ganz neu. Etwa nach der Stadtgeschichte…

Fliegende Volksbühne »Von Frankfurts Macht und Größe«

30. September 11:30, 14:30 und 16:30 Uhr. Zum Altstadtfest schickt die Fliegende Volksbühne Friedrich Stoltze auf die Dachterrasse des Hauses am Dom.

Fliegende Volksbühne »Von Frankfurts Macht und Größe«

29. September 11:00, 14:00, 15:00 und 16:00 Uhr. Zum Altstadtfest schickt die Fliegende Volksbühne Friedrich Stoltze auf die Dachterrasse des Hauses am Dom.

Fliegende Volksbühne »Von Frankfurts Macht und Größe«

28. September 18:30 und 20:30 Uhr. Zum Altstadtfest schickt die Fliegende Volksbühne Friedrich Stoltze auf die Dachterrasse des Hauses am Dom.

Führungen im Historischen Museum

30. September, zwischen 12:00 und 17 Uhr. Führungen zum Thema Frankfurter Altstadt mit Bernhard Eddigehausen und Dieter Wesp.

Führungen im Historischen Museum

29. September, zwischen 13:00 und 17:00 Uhr. Führungen zum Thema Frankfurter Altstadt mit Bernhard Eddigehausen und Dieter Wesp.

Heussenstamm-Galerie

30. September, Ausstellung von 12:00 – 22:00 Uhr, Performance in der Heussenstamm-Galerie um 16.00 Uhr.

Heussenstamm-Galerie

29. September, Ausstellung von 12:00 – 22:00 Uhr, Performance in der Heussenstamm-Galerie um 16.00 Uhr.

Heussenstamm-Galerie

28. September, Ausstellung von 12:00 – 22:00 Uhr, Performance in der Heussenstamm-Galerie um 16.00 Uhr.

Infomeile am Main

29. September. Auf der Infomeile am Mainkai am Eisernen Steg präsentieren sich viele Frankfurter Größen.

Struwwelpeter-Museum zieht in die Altstadt!

30. September 11:00 – 18:00 Uhr. Quizspiel für Kinder und Erwachsene.

Struwwelpeter-Museum zieht in die Altstadt!

29. September 11:00 – 20:00 Uhr. Quizspiel für Kinder und Erwachsene.

Struwwelpeter-Museum zieht in die Altstadt!

28. September 15:00 – 20:00 Uhr. Quizspiel für Kinder und Erwachsene.

Jüdisches Museum/Museum Judengasse

30. September 14:00 und 15:30 Uhr. Das Jüdische Frankfurt! Juden und Jüdinnen leben in Frankfurt seit über 800 Jahren! Sie gehören damit zu den ältesten Bewohnergruppen der Stadt.

Jüdisches Museum/Museum Judengasse

29. September 14:00, 15:30 und 16:00 Uhr. Das Jüdische Frankfurt! Juden und Jüdinnen leben in Frankfurt seit über 800 Jahren! Sie gehören damit zu den ältesten Bewohnergruppen der Stadt.

Eintracht Frankfurt Museum: Die Eintracht und die Altstadt

30. September 11:00 – 18:00 Uhr. Am Stand des Eintracht-Museums blicken wir unter dem Titel »Die Eintracht und die Altstadt« auf gemeinsame Verbindungen.

Eintracht Frankfurt Museum: Die Eintracht und die Altstadt

29. September 11:00 – 20:00 Uhr. Am Stand des Eintracht-Museums blicken wir unter dem Titel »Die Eintracht und die Altstadt« auf gemeinsame Verbindungen.

Eintracht Frankfurt Museum: Die Eintracht und die Altstadt

28. September 15:00 – 20:00 Uhr. Am Stand des Eintracht-Museums blicken wir unter dem Titel »Die Eintracht und die Altstadt« auf gemeinsame Verbindungen.

Zwischen Ideologie und Geschichte. Das Ringen um das Herz des alten Frankfurt nach 1945

29. September 14:00 Uhr. Ein Vortrag von Dr. Günter Mick im Institut für Stadtgeschichte.

Die Frankfurter Altstadt bis 1944. Ein Streifzug durch ihre 2000-jährige Geschichte

29. September 14:00 Uhr. Ein Vortrag von Dr. Evelyn Brockhoff im Institut für Stadtgeschichte.

MUSIK im Kreuzgang

30. September, 12:00 – 17:00 Uhr. Konzerte im Institut für Stadtgeschichte. Trelva, Les haulz et les bas, La Moresca……

MUSIK im Kreuzgang

29. September 12:00 – 17:00 Uhr. Konzerte im Institut für Stadtgeschichte. Trelva, Les haulz et les bas, La Moresca…

Ausstellungen im Institut für Stadtgeschichte

30. September 11:00 – 18:00 Uhr. Jörg Ratgeb (um 1480 – 1526): Die Wandbilder im Karmeliterkloster u.v.m.

Ausstellungen im Institut für Stadtgeschichte

29. September 11:00 – 18:00 Uhr. Jörg Ratgeb (um 1480 – 1526): Die Wandbilder im Karmeliterkloster u.v.m.

Ausstellungen im Institut für Stadtgeschichte

28. September 10:00 – 18:00 Uhr. Jörg Ratgeb (um 1480 – 1526): Die Wandbilder im Karmeliterkloster u.v.m.

SOLISTES XXI

29. September 20:30 Uhr. Die Alte Oper trägt das Musikfest in die Altstadt: Der Abend mit exquisiter Vokalkunst im Kaiserdom…

F. Mendelssohn Bartholdy: SinfonieKantate »Lobgesang« op. 52 & W. A. Mozart: Krönungsmesse KV 317

29. September 15:00 Uhr. Mozarts »Krönungsmesse« aus dem Jahr 1779 erfährt ihre Beliebtheit und Bekanntheit einerseits durch die Festlichkeit der üppigen Orchesterbesetzung wie andererseits…

F. Mendelssohn Bartholdy: SinfonieKantate »Lobgesang« op. 52 & W. A. Mozart: Krönungsmesse KV 317

30. September 15:00 Uhr. Mozarts »Krönungsmesse« aus dem Jahr 1779 erfährt ihre Beliebtheit und Bekanntheit einerseits durch die Festlichkeit der üppigen Orchesterbesetzung wie andererseits…

F. Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie-Kantate »Lobgesang« op. 52 & W. A. Mozart: Krönungsmesse KV 317

28. September 20:00 Uhr. Mozarts »Krönungsmesse« aus dem Jahr 1779 erfährt ihre Beliebtheit und Bekanntheit einerseits durch die Festlichkeit der üppigen Orchesterbesetzung wie andererseits…

Primus Linie: Sightseeing Tour Frankfurt (50 oder 100 Minuten)

30. September 11:30 – 17:30 Uhr, jede halbe Stunde. Auf dieser Tour erleben Sie die Mainmetropole in ihrer ganzen Vielfalt.

Primus Linie: Sightseeing Tour Frankfurt (50 oder 100 Minuten)

29. September 11:30 – 17:30 Uhr, jede halbe Stunde. Auf dieser Tour erleben Sie die Mainmetropole in ihrer ganzen Vielfalt.

Primus Linie: Sightseeing Tour Frankfurt (50 oder 100 Minuten)

28. September 11:00 – 17:00 Uhr, jede halbe Stunde. Auf dieser Tour erleben Sie die Mainmetropole in ihrer ganzen Vielfalt.

Ökumenischer Abendmahlsgottesdienst alte und neue Altstadt: Erinnern, mahnen, danken, feiern

30. September 9:30 Uhr. Gottesdienst in der Alten Nikolaikirche.

Bei Deinem Namen genannt: Nikolaus

28. September 10:00 – 20:00 Uhr. Ausstellung in der Alten Nikolaikirche.

Frankfurter Messe-Geschichten

30. September 12:30, 15:00, 16:00, 17:00, 18:00 und 19:00 Uhr. Ein amüsanter Streifzug durch 800 Jahre: Johann Wolfgang von Goethe begleitet das Theaterpublikum durch die Stadt- und Messegeschichte.

Frankfurter Messe-Geschichten

29. September Samstag, 17:00, 18:00 und 19:00 Uhr. Ein amüsanter Streifzug durch 800 Jahre: Johann Wolfgang von Goethe begleitet das Theaterpublikum durch die Stadt- und Messegeschichte.

Frankfurter Messe-Geschichten

28. September 17:00 und 20:00 Uhr. Ein amüsanter Streifzug durch 800 Jahre: Johann Wolfgang von Goethe begleitet das Theaterpublikum durch die Stadt- und Messegeschichte.

»100 Jahre Kranich«

30. September 11:30 und 15:00 Uhr. Designvorträge zur Lufthansa Design Ausstellung.

»100 Jahre Kranich«

29. September 11:30 und 15:00 Uhr. Designvorträge zur Lufthansa Design Ausstellung.

»100 Jahre Kranich«

28. September 15:00 Uhr. Designvorträge zur Lufthansa Design Ausstellung.

»100 Jahre Kranich«

30. September 11:00 – 17:00 Uhr. Lufthansa widmet dem Kranich, Ihrem Wappentier, anlässlich des 100-jährigen Bestehens ihres Firmensymbols eine eigens konzipierte Ausstellung über die Design-DNA des Unternehmens.

»100 Jahre Kranich«

29. September 11:00 – 19:00 Uhr. Lufthansa widmet dem Kranich, Ihrem Wappentier, anlässlich des 100-jährigen Bestehens ihres Firmensymbols eine eigens konzipierte Ausstellung über die Design-DNA des Unternehmens.

»100 Jahre Kranich«

28. September 14:00 – 19:00 Uhr. Lufthansa widmet dem Kranich, Ihrem Wappentier, anlässlich des 100-jährigen Bestehens ihres Firmensymbols eine eigens konzipierte Ausstellung über die Design-DNA des Unternehmens.

Familien-Workshop der MINISCHIRN

28. September 15:00 – 18:00 Uhr. An diesem Nachmittag ist die MINISCHIRN auch für Erwachsene zugänglich…

Willkommen im Großstadt-Dschungel

30. September 11:00 – 18:00 Uhr. Wie müsste ein Haus für Elefanten aussehen, und wo würden Giraffe, Erdmännchen und Co. leben?

Willkommen im Großstadt-Dschungel

29. September 11:00 – 18:00 Uhr. Wie müsste ein Haus für Elefanten aussehen, und wo würden Giraffe, Erdmännchen und Co. leben?

MINISCHIRN

30. September 10:00 – 18:00 Uhr. Die MINISCHIRN gehört den Kindern. Hier entdecken sie eigenständig…

MINISCHIRN

29. September 10:00 – 18:00 Uhr. Die MINISCHIRN gehört den Kindern. Hier entdecken sie eigenständig…

MINISCHIRN

28. September 10:00 – 18:00 Uhr. Die MINISCHIRN gehört den Kindern. Hier entdecken sie eigenständig…

AltstadtCamp – Kultur und urbaner Raum im digitalen Wandel

30. September 11:00 – 15:30 Uhr. Das offene und stark interaktive BarCamp-Format unterscheidet sich von »klassischen« Konferenzen…

Identitäten im Wandel: Kann man Heimat bauen? – Gesprächsreihe

29. September 16:30 – 18:00 Uhr. Wie Stadtentwicklung und Architektur das Befinden der Bürgerinnen und Bürger beeinflussen.

Identitäten im Wandel: Der Charme der Nähe – Gesprächsreihe

29. September 13:30 – 15:00 Uhr. Lokale und regionale Produkte gelten als »authentisch«; was hat die Aufwertung des Regionalen mit der Globalisierung zu tun?

Die Altstadt im Original

30. September 10:00 – 20:00 Uhr. Ein Rundgang durch die Frankfurter Altstadt von Hermann Wygoda.

Die Altstadt im Original

29. September 10:00 – 20:00 Uhr. Ein Rundgang durch die Frankfurter Altstadt von Hermann Wygoda.

Die Altstadt im Original

28. September 11:00 – 20:00 Uhr. Ein Rundgang durch die Frankfurter Altstadt von Hermann Wygoda.

Was ist eigentlich »Hessisch«? – Gesprächsreihe

29. September 11:00 – 12:30 Uhr. Identitäten im Wandel: Was das Sprechen in Mundart in uns auslöst und wie es sich verändert hat.

Durch die Vergangenheit in die Zukunft

28. September 18:00 Uhr. Fast 20 Jahre sind vergangen zwischen den ersten Überlegungen für den Abriss des Technischen Rathauses und der Fertigstellung der neuen Altstadt…

Goethes »Faust«

30. September 14:15 Uhr. Doktor Faustus, welcher seine unsterbliche Seele um den Preis der Erkenntnis dem Teufel…

»Just Sax«, Swingorchester

29. September 12:40 Uhr. Das Swingorchester der Musikschule Frankfurt e.V. unter der Leitung von Ralph Schmidt.

SCHIRN Big Band

29. September 13:05 Uhr. Die SCHIRN Big Band der Musikschule Frankfurt e.V. unter der Leitung von Ralph Schmidt.

Blechblasensemble

29. September 11:30 Uhr. Das Blechblasensemble der Musikschule Frankfurt e.V. unter der Leitung von Norbert Porth.

[re:jazz] feat. Johannes Enders & Joo Kraus

29. September 17:30 Uhr. Die Frankfurter Band [re:jazz] um Musiker Matthias Vogt…

Altstadtführungen in Englisch

28. September 16:30 Uhr. Auch in Englisch können Sie die neue Altstadt im 15-Minuten-Takt erleben…

Altstadtführungen für Familien

28. September 16:00 Uhr. Für die ganze Familie: Erleben Sie die neue Altstadt und entdecken die Gassen, Plätze und die Mischung aus historischen Rekonstruktionen und Neubauten auf den historischen Grundrissen zwischen Römerberg und Dom.

Altstadtführungen für Familien

29. September 11:00 und 16:00 Uhr. Für die ganze Familie: Erleben Sie die neue Altstadt und entdecken die Gassen, Plätze und die Mischung aus historischen Rekonstruktionen und Neubauten auf den historischen Grundrissen zwischen Römerberg und Dom.

Rodgau Monotones

30. September 16:00 Uhr. Im November 1977 trafen sich fünf Musiker aus dem Großraum Rodgau zum ersten Mal im Proberaum, ausgewählt nach dem einfachen Kriterium »wer ist der lauteste im Land« und gründeten damit die »Rodgau Monotones«.

Sternenbilder

29. September 21:45 Uhr. Eine Symphonie für die neue Frankfurter Altstadt. Öffentliche Generalprobe am Freitag.

Tarq Bowen

29. September 13:30 Uhr. Tarq Bowen ist ein erfolgreicher Singer/Songwriter, und unsigned Artist…

Yvonne Mwale

30. September 13:30 Uhr. Yvonne Mwale, die junge Powerfrau, mischt derzeit die Weltmusikszene auf...

Gastone

29. September 16:00 Uhr. Gastone ist eine bekannte Größe im Rhein-Main-Gebiet, besonders in ihrer Heimatstadt Frankfurt…

Jean-Philippe Bordier Quartett

29. September 11:00 Uhr. Mit Orgel, Vibraphon und Schlagzeug präsentiert der Pariser Gitarrist Jean-Philippe Bordier auf seinem im Frühjahr 2018 erschienenen Album »Hipster’s Alley« ausnahmslos Eigenkompositionen…

Soulounge

28. September 19:30 Uhr. Soulounge is back! Fast 200 Konzerte, drei Alben und eine DVD in zehn Jahren…

Das Kinder- und Jugendorchester der Musikschule Frankfurt e.V.

29. September 14:00 Uhr. Mit Musik erreichen wir alle. Mitten im Leben. Mitten in Frankfurt.

»Salon con Brio«, Salonorchester

29. September 11:55 Uhr. Das Salonorchester der Musikschule Frankfurt e.V. unter der Leitung von Markus Rölz.

Fagottensemble

29. September 11:40 Uhr. Das Fagottensemble der Musikschule Frankfurt e.V. unter der Leitung von Karl Ventulett.

Roma und Sinti Philharmoniker

30. September 11:00 Uhr. 600 Jahre Roma in Frankfurt: Ein Konzert zum Jubiläum der erstmaligen Erwähnung der Roma in den Stadtgrenzen von Frankfurt im Jahr 1418.

Cäcilienchor

30. September 16:00 Uhr. Im Sommer 1818 trafen sich 26 Damen und Herren der Frankfurter Gesellschaft…

Opernhighlights unterm Sternenhimmel

28. September 20:00 Uhr. SängerInnen aus dem Ensemble der Oper Frankfurt zu Gast auf dem Römerberg.

hr-Bigband mit Stargast Laith Al-Deen

29. September 20:00 Uhr. Laith Al-Deen und die hr-Bigband: Das war Liebe auf den ersten Blick…

Goethes »Faust«

28. September 19:00 Uhr. Doktor Faustus, welcher seine unsterbliche Seele um den Preis der Erkenntnis dem Teufel…

Der kleine Sommernachtstraum

29. September 11:00 Uhr. In jenen fernen Zeiten, als Elfen und Geisterwesen noch in den Wäldern hausten…

Die Leiden des jungen Werther

28. September 18:00 Uhr. Goethes unsterbliches Meisterwerk um die verzweifelte Liebe und Jugend…

Kaye-Ree

30. September 11:00 Uhr. Kaye-Ree ist eine deutsche Soulsängerin mit persisch-deutschen Wurzeln. Mit Neo-Soul...

Andreas Kümmert

29. September 19:30 Uhr. Er ist ein ständig Suchender. Nach der Wahrheit. Nach Inspiration. Nach echten Gefühlen…

Förderer und Sponsoren

 

Gefördert und unterstützt von

 

 

 

Wir danken unseren Partnern und Sponsoren.